Fussball

Tottenham entlässt Trainer Sherwood

Von Adrian Bohrdt
Tim Sherwood muss nach nur einer Saison die White Hart Lane verlassen
© getty

Bereits seit Wochen wurde darüber spekuliert, jetzt herrscht Gewissheit: Am Dienstag entließen die Tottenham Hotspur Trainer Tim Sherwood. Sherwood hatte das Team Mitte der Saison übernommen und zuletzt bereits öffentlich mit seiner Entlassung gerechnet.

In einem Statement erklärte Spurs-Präsident Daniel Levy: "Wir haben Tim zur Saisonhalbzeit zum Trainer gemacht, weil er jemand ist, der sowohl Spieler als auch Klub kennt. Wir hatten uns auf einen 18-monatigen Vertrag geeinigt, mit der Option, diesen am Ende der Saison zu beenden. Davon haben wir nun Gebrauch gemacht."

Darüber hinaus bedankte er sich für die Bemühungen des 45-Jährigen, fügte aber auch hinzu: "Wir haben talentierte und aufregende junge Spieler. Darauf müssen wir aufbauen, unser Potential entwickeln und die Leistungen erhalten, die wir mit diesem großartigen Klub verbinden." Als mögliche Nachfolger werden Mauricio Pochettino (Southampton) und Ajax-Coach Frank de Boer gehandelt.

Sherwood sah Entlassung kommen

Sherwood, der von 26 Pflichtspielen mit den Spurs nur 13 gewinnen konnte (neun Remis, vier Niederlagen) hatte bereits letzte Woche im "Mirror" erklärt: "Viele Spieler sind zu mir gekommen und haben gesagt: "Unsere Berater sagen uns, dass du nächstes Jahr nicht mehr hier sein wirst." Das ist eine schwierige Situation, aber ich muss damit fertig werden."

Laut dem "Daily Star" soll er Bekannten darüber hinaus schon vor einigen Wochen mitgeteilt haben, dass er für die kommende Saison bereits einen neuen Klub gefunden hat.

Alle Infos zu den Spurs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung