Eto'o: Mourinho ein "Depp"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 15.05.2014 | 16:09 Uhr
Samuel Eto'o (r.) ist sicher, noch lange auf Topniveau spielen zu können
© getty
Advertisement
Premier League
Live
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Samuel Eto'o ist offenbar immer noch sauer, dass ihn Chelsea-Coach Jose Mourinho während der vergangenen Saison als Dummkopf bezeichnet hat. Der Kameruner wehrte sich jetzt und gab außerdem an, noch lange auf Topniveau spielen zu wollen.

Mourinho hatte zu Jahresbeginn am Rande eins Interviews erklärt: "Eto'o ist 32 Jahre alt, vielleicht auch 35, wer weiß das schon?" Allerdings wurde der Portugiese dabei bereits von einem französischen TV-Sender aufgezeichnet und so kam das Zitat an die Öffentlichkeit. Eto'o reagierte zunächst, indem er bei einem Torjubel einen alten Mann mit Rückenschmerzen imitierte.

Gegenüber einigen Reporten schlug er jetzt aber verschärft zurück: "Ich bin 33 Jahre alt. Und nur weil ein Depp mich einen alten Mann genannt hat, müsst ihr das nicht glauben. Außerdem habt ihr vielleicht festgestellt, dass der alte Mann besser war als die Youngster."

So habe er nicht vor, wie wegen seines auslaufenden Vertrages spekuliert, seine Karriere in den USA oder im Mittleren Osten ausklingen zu lassen.

"Ich habe den Spaß an der Champions League wiederentdeckt und ich will weiter Champions League spielen. Wo, das werde ich euch nicht verraten", so der Kameruner, der auch mit der Nationalmannschaft noch Pläne hat: "Ich werde außerdem zu dieser WM fahren und zur nächsten, wenn ich 37 bin. Manche sind noch mit 42 zur Weltmeisterschaft, also könnte ich noch zwei weitere spielen."

Alles zum FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung