Giroud köpft Arsenal zum Sieg

Von Marco Nehmer
Sonntag, 04.05.2014 | 16:23 Uhr
Olivier Giroud erzielte das Tor des Tages
© getty
Advertisement
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Arsenal hat am 37. Spieltag der Premier League den Champions-League-Qualifikationsplatz vier perfekt gemacht. Durch die Pleite des FC Everton bereits besiegelt, zogen die Gunners am Sonntag sportlich nach und gewannen gegen West Bromwich Albion mit 1:0 (1:0). Olivier Giroud (14.) erzielte per Kopf das Tor des Tages.

FC Arsenal - West Bromwich Albion 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Giroud (14.)

Die Anhänger der Gunners können sich auch im 17. Jahr in Folge auf Champions-League-Fußball freuen. Bereits durch die Everton-Niederlage waren die Playoffs sicher - doch auch die eigene Leistung gegen WBA hätte schon dazu gereicht. Bei bestem Fußballwetter spielte sich die Wenger-Elf mit Lukas Podolski und Mesut Özil in der Startelf zum vierten Sieg in Serie.

14 Minuten hielten die Gäste gut mit, ehe ausgerechnet ein Standard die fein kombinierenden Gunners in Front brachte. Olivier Giroud wuchtete sich in eine Ecke von Santi Cazorla und köpfte links ein. Danach verflachte das Geschehen, Arsenal verpasste das zweite Tor. So blieb den Baggies im zweiten Durchgang noch die Hoffnung auf einen wichtigen Punkt im Kampf um den endgültigen Klassenerhalt.

Die Elf von Pepe Mel spielte ihre wenigen Chancen aber zu ungenau aus. Auf der Gegenseite vergab Özil 20 Minuten vor Schluss frei vor Ben Foster die Entscheidung, Podolski traf per Volley nur den Pfosten (76.). So liefen die Londoner bis zum Ende latent Gefahr, sich noch das Remis einzufangen, brachten das Ergebnis aber über die Zeit.

Die Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung