Fussball

Medien: United nimmt Rabiot ins Visier

Von Marco Nehmer
Adrien Rabiot (M.) könnte bald für Manchester United auflaufen
© getty

Manchester United sichtet nach einer enttäuschenden Spielzeit den Markt und erwägt die Verpflichtung eines zentralen Mittelfeldspielers. Nachdem das Thema Toni Kroos wohl erledigt ist, rückt nun der französische Youngster Adrien Rabiot in den Fokus. Der 19-Jährige von Paris St. Germain scheint einem Wechsel nicht abgeneigt.

Wie die "Daily Mail" berichtet, buhlen die Red Devils intensiv um den französischen Juniorennationalspieler, der noch bis 2015 in Paris gebunden ist. Die bisher gehandelten Namen Toni Kroos und Cesc Fabregas sollen indes in den Planungen von Neu-Coach Louis van Gaal keine Rolle mehr spielen.

Die Chancen auf eine Verpflichtung von Rabiot stehen offenbar nach nicht schlecht: Der Youngster pendelte unter PSG-Trainer Laurent Blanc in der abgelaufenen Saison zumeist zwischen Startelf, Ersatzbank und Tribüne - dabei pocht der aus der eigenen Jugend stammende Profi auf mehr Einsatzzeit.

Rabiot liebäugelt mit Wechsel

Bereits im vergangenen Herbst hatte der 19-Jährige angekündigt, im Falle weiterer Verpflichtungen für das dichtgedrängte Mittelfeld einen Abgang zu erwägen. Im Winter folgte der Transfer von Yohan Cabaye, der die Einsatzchancen des hochveranlagten Rabiot prompt verschlechterte.

Neben Manchester haben allerdings auch andere europäische Topklubs ihre Fühler nach dem Mittelfeldmann ausgestreckt. Aus England ist das Interesse von Arsenal, Chelsea und Manchester City dokumentiert. Zudem sollen auch Juventus Turin und die AS Roma an Rabiot dran sein.

Adrien Rabiot im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung