Fussball

United: Flieht Giggs vor van Gaal?

Von Marco Nehmer
Manchester-Legende Ryan Giggs übernahm das Team nach der Trennung von David Moyes
© getty

Erst kürzlich wechselte Ryan Giggs vom Spielfeld auf die Trainerbank, nun könnte für den interimsmäßigen Nachfolger von David Moyes der nächste Schritt anstehen - weg von Manchester United, nach 27 Jahren im Verein. Der Waliser spielt mit dem Gedanken, seine Managerkarriere woanders aufzubauen.

Wie der "Mirror" berichtet, will Giggs keine untergeordnete Funktion im Trainerteam des möglicherweise neuen United-Coachs Louis van Gaal einnehmen. Trotz der Zusicherung seitens des Vereins, künftig eine wichtige Rolle zu spielen, zieht es den 40-Jährigen offenbar weg von seinem Stammklub.

"Wenn ich woanders hingehen würde, wäre das ein komisches Gefühl - aber ich könnte es mir durchaus vorstellen", wird der Waliser zitiert. "Ich könnte als Manager weitere 20 bis 25 Jahre in diesem Sport verbringen, und vielleicht nicht alle davon bei United."

"Wenn ich es tun muss, werde ich es tun"

Die Beziehung zu den Red Devils werde immer besonders bleiben. "Aber wenn ich es tun muss, werde ich es tun. Auch wenn ich nicht weiß, wie ich mich dabei fühlen werde", erklärte er hinsichtlich eines Engagements außerhalb des Vereins, für den er im März 1991 debütierte.

Giggs, der im Sommer seine einzigartige Spielerkarriere mit 13 Meisterschaften, zwei Champions-League-Siegen und vier FA-Cup-Triumphen beenden wird, übernahm nach der Entlassung von Moyes am 22. April das Ruder an der Seitenlinie beim englischen Rekordmeister. Einem 4:0-Auftaktsieg gegen Norwich folgte eine 0:1-Pleite gegen Sunderland.

Ryan Giggs im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung