Chelsea: Keine Transfers vor der WM

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 21.05.2014 | 14:52 Uhr
Jose Mourinho wird erst nach der WM auf dem Transfermarkt zuschlagen
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Das Sommertransferfenster wirft seine Schatten voraus, die Kaderplanungen der europäischen Topklubs laufen auf Hochtouren - doch beim FC Chelsea lässt man sich offenbar Zeit und will die Weltmeisterschaft abwarten. Vorher werde sich laut Jose Mourinho nichts tun.

Der Portugiese erklärte gegenüber "Sky Sports", dass ohnehin erst nach dem Turnier in Brasilien Bewegung in den Transfermarkt komme. "Ich denke, die Leute werden erst einmal die WM abwarten, auf die erste Reaktion des ersten Teams lauern, warten, bis etwas passiert", so Mourinho.

Entsprechend werde sich auch bei den Blues erst nach dem 13. Juli, dem Tag des WM-Endspiels, etwas tun, zumal es wenig Handlungsbedarf gebe. "Der Trainer bleibt, die Grundstruktur der Mannschaft wird die gleiche sein", so der 51-Jährige gelassen.

"Wir wussten genau, was wir wollten"

Bei Chelsea sei die Hauptarbeit für die kommende Saison bereits während der letzten Spielzeit erfolgt. "Wir wussten genau, was wir wollten und ich denke nicht, dass im Sommer noch wirklich große Aufgaben zu erledigen sind", erläuterte Mourinho, der im Winter Nemanja Matic und Mohamed Salah verpflichtet hatte.

Einige Personalien für die kommende Saison haben sich ohnehin schon geklärt an der Stamford Bridge. Routinier John Terry bleibt dem Verein erhalten, zudem dürfte Romelu Lukaku von seiner Everton-Leihe zurückkehren und den Sturm verstärken. Daneben gelten Diego Costa und Mario Mandzukic als heißgehandelte Transferziele.

Chelsea in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung