Arsenal: Einigung mit Wenger naht

SID
Montag, 19.05.2014 | 10:33 Uhr
Arsene Wenger trainiert die Gunners seit 1996
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Nach dem Gewinn des FA Cups am vergangenen Samstag könnte dem FC Arsenal die nächste gute Nachricht ins Haus stehen. Offenbar wird der Klub noch in dieser Woche mit seinem langjährigen Coach Arsene Wenger verlängern.

Wie der britische "Guardian" berichtet, wird der Franzose einen neuen Dreijahresvertrag mit rund 29,5 Millionen Euro Gehalt unterschreiben.

Sein derzeitiges Arbeitspapier läuft im Juni aus. Wenger trainiert die Gunners bereits seit September 1996.

Nachdem mit dem FA Cup der erste Titel seit neun Jahren gewonnen wurde, kündigte Wenger bereits an, er wolle den Kader über den Sommer mit "zwei oder drei" weiteren Spielern verstärken.

Derweil ist noch immer nicht klar, ob Bacary Sagna, Lukasz Fabianski und Lukas Podolski bei den Londonern bleiben.

Arsene Wenger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung