Wenger verspricht "zwei bis drei" Neue

Von Marco Nehmer
Samstag, 03.05.2014 | 15:06 Uhr
Arsene Wenger und Arsenal haben noch die Chance auf den FA-Cup-Gewinn
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Der FC Arsenal befindet auf der Zielgeraden der Saison und will die Champions-League-Qualifikation sichern, im Hintergrund laufen aber bereits die Planungen für die kommende Saison an. Arsene Wenger verspricht Neuzugänge, prophezeit aber schleppende Verhandlungen. Lukas Podolski soll bleiben.

Der "Mirror" zitiert den Gunners-Coach, er wolle "zwei bis drei" Verpflichtungen im Sommer tätigen. "Wir wollen uns verstärken, aber mit Augenmaß", betonte der Elsässer und kündigte an, keinen Rundumschlag auf dem Transfermarkt zu planen. Er wolle "die Stabilität" im Kader wahren, "weil wir nah dran sind", so Wenger.

Generell sei zu erwarten, dass erst spät in der Transferphase Entscheidungen fallen. Wegen der bis zum 13. Juli laufenden Weltmeisterschaft sei vor Mitte des Monats nicht mit Verhandlungen zu rechnen. Gerüchten zufolge sollen Mario Mandzukic, Loic Remy und Lars Bender weit oben auf der Liste der Londoner stehen.

Das Interesse an Mandzukic und Remy hat aber offenbar keine Auswirkungen für Podolski, den Wenger gerne halten möchte. Der deutsche Nationalspieler fehlte lange wegen eines Muskelbündelrisses und kam danach nur selten über die volle Distanz zum Einsatz. "Ich denke, dass Podolski im Großen und Ganzen hier glücklich ist", so Wenger.

Wenger: Podolski ein "sehr effizienter Spieler"

"Wenn man sich die Anzahl seiner Spiele anschaut und sieht, wie viele Tore er geschossen und vorbereitet hat, stellt man fest, dass er ein sehr effizienter Spieler ist", lobte Wenger. Podolski kommt bei seinen bislang 18 Teilzeiteinsätzen in der Liga auf drei Vorlagen und acht Tore - alle 123 Minuten trifft der Ex-Kölner ins Tor. Zuletzt schnürte er gegen West Ham und Hull je einen Doppelpack.

Der 28-Jährige würde gern in der Sturmspitze spielen, muss sich bei Arsenal aber seiner angestammten Rolle als Linksaußen fügen. Wenger gab sich gelassen: "Er hat über 100 Spiele für Deutschland gemacht, kein einziges davon im Zentrum. Über 100 Spiele auf links. Man kann nicht sagen, dass das nicht seine Rolle wäre."

Alles zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung