Rooney führt United zum Sieg

SID
Sonntag, 23.03.2014 | 12:00 Uhr
Wayne Rooney sorgte mit einem Traumtor für Furore
© getty
Advertisement
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit einem spektakulären Treffer aus 45 Metern Torentfernung hat Wayne Rooney Bayern Münchens Champions-League-Gegner Manchester United auch in der Liga zurück in die Spur gebracht.

Der englische Nationalstürmer nahm am Samstag beim 2:0 (2:0) im Gastspiel bei West Ham United ganz genau Maß und traf in der achten Minute zur Führung. Später erzielte er auch das zweite Tor (33.).

Zudem schloss Rooney (28) mit seinem 211. Tor für United in der ewigen Torjägerliste des Rekordmeisters zum drittplatzierten Jack Rowley auf, einer Ikone der 40er und 50er Jahre. Die Bestmarke der Legende Bobby Charlton (249) ist nicht mehr weit. Ende Februar hatte Rooney bei United einen neuen Mega-Vertrag bis 2019 unterschrieben - für angeblich 18,72 Millionen Euro Jahresgehalt.

Der 15. Saisonsieg brachte United in der Tabelle allerdings nicht entscheidend weiter, der Rückstand des Siebten auf einen Europa-League-Platz beträgt weiter drei Punkte. Wichtiger als der Sieg könnte der Stimmungsumschwung vor den Champions-League-Viertelfinalduellen mit dem FC Bayern am 1. und 9. April sein.

Wayne Rooney im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung