Nach Pokal-Blamage gegen Wigan

City: Pellegrini fordert Reaktion

Von Marco Nehmer
Montag, 10.03.2014 | 15:58 Uhr
Manuel Pellegrini während der Partie gegen Wigan Athletic
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Manchester City hat sich am Sonntag gegen Wigan Athletic blamiert und ist nach der 1:2-Pleite raus aus dem FA Cup. Trainer Manuel Pellegrini nimmt seine Mannschaft in die Pflicht und fordert eine Reaktion im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Barcelona.

"Wir sind auf der Zielgeraden der Saison. Von Morgen an müssen wir eine Reaktion zeigen", sagte Pellegrini gegenüber "BT Sport" nach der bitteren Niederlage gegen Wigan. "Jetzt reisen wir nach Barcelona und versuchen, in der Champions League weiterzukommen", so der Chilene.

Im Hinspiel im Etihad Stadium unterlagen die Citizens den Katalanen mit 0:2. "Wir wissen, dass es schwer wird, aber wir müssen es versuchen", so der 60-Jährige. "Und dann müssen wir in der Premier League angreifen und uns zurück an die Tabellenspitze arbeiten."

"Werden sehen, wer mehr Punkte hat"

Manchester City rangiert in der englischen Liga auf Platz vier mit neun Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea, hat aber drei Spiele weniger als die Londoner absolviert. "Wir werden versuchen, jedes Spiel zu gewinnen und am Saisonende werden wir sehen, wer mehr Punkte hat", so Pellegrini.

Bei der Neuauflage des FA-Cup-Finals von 2013 gingen die Sky Blues abermals gegen Wigan als Verlierer vom Platz. Der Zweitligist überrumpelte den Favoriten und erspielte sich eine Zwei-Tore-Führung, ehe Manchester zur Aufholjagd blies. Mehr als der Anschlusstreffer durch Samir Nasri war aber nicht drin.

"Wir können hier zuhause gegen Wigan nicht aus dem Pokal ausscheiden", wetterte Pellegrini gegen seine Mannschaft. "Wir hatten drei, vier Großchancen, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen." Trotzdem habe sich der Underdog mit Trainer Uwe Rösler "das Weiterkommen verdient", stellte der Ex-Real-Coach fest.

Alles zu den Citizens

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung