Europacup in Gefahr?

Liverpool mit 60 Millionen Euro Minus

SID
Dienstag, 04.03.2014 | 18:33 Uhr
Liverpool spielt in dieser Saison in der Premier League um die Meisterschaft mit
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der FC Liverpool hat das Geschäftsjahr 2012/13 erneut mit einem Verlust von umgerechnet 60,6 Millionen Euro abgeschlossen und muss möglicherweise um die Teilnahme am Europacup bangen.

Die Reds, die bereits im Jahr zuvor ein Minus von 49,7 Millionen Euro eingefahren hatten, erfüllen damit nicht die Vorgaben des Financial-Fair-Play der UEFA.

Die UEFA erlaubt lediglich ein Minus von 45 Millionen Euro über zwei Jahre. Der Klub, der die Zahlen am Dienstag bekannt gab und als "guten Fortschritt" bezeichnete, äußerte sich nicht zu möglichen Sanktionen.Allerdings lässt die UEFA Ausnahmen zu: Ausgaben für die Jugendarbeit, das Stadion oder die Infrastruktur können aus dem Minus herausgerechnet werden.

Liverpool steigerte den Umsatz auf 249,7 Millionen Euro. Die Verbindlichkeiten wurden um 29 Prozent auf 54,7 Millionen Euro verringert. Die Gehälter summierten sich auf 160 Millionen Euro. Die Reds, die zuletzt 2009 in der Champions League spielten, sind derzeit Tabellenzweiter der Premier League.

Der FC Liverpool im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung