Vertrag bis 2019

Rooney verlängert bei Manchester

SID
Freitag, 21.02.2014 | 21:16 Uhr
2004 wechselte Wayne Rooney vom FC Everton zu Manchester United
© getty
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Stürmerstar Wayne Rooney hat beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United einen neuen Mega-Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Der 28-Jährige soll Medienberichten zufolge künftig 360.000 Euro pro Woche verdienen - das ergäbe ein Jahresgehalt von 18,72 Millionen Euro.

Rooney, dessen ursprünglicher Vertrag zum Ende der Saison 2014/15 ausgelaufen wäre, hat in 430 Spielen für die Red Devils 208 Tore erzielt, der Vereinsrekord der Legende Bobby Charlton (249) ist nicht mehr fern und dürfte in den kommenden Jahren fallen. Vor Rooney liegen zudem noch Denis Law (237) und Jack Rowley (211), United-Torjäger in den 40er und 50er Jahren.

"Ich bin hier, seit ich 18 bin, und dieser Vertrag läuft, bis ich Mitte 30 bin. Das heißt, ich habe dann fast meine gesamte Karriere bei United verbracht", sagte Rooney in einem Interview auf seiner Homepage: "Ich hatte hier viele ganz besondere Momente - und ich hoffe, es wird viele weitere geben." Rooney hat mit United unter anderem die Champions League und Klub-WM (2008) gewonnen, außerdem fünfmal die Meisterschaft.

Teammanager David Moyes, der angesichts einer sehr schwachen Saison und dem siebten Tabellenplatz in der Premier League stark in der Kritik steht, begrüßte die Entscheidung. Moyes hatte Rooney 2003 selbst in Everton zum Profi-Debüt verholfen. "Ich bin begeistert", sagte der 50-Jährige, "Wayne hat nun eine Riesenchance, eine Legende in diesem Verein zu werden, der eine so große Geschichte hat."

Alle Infos zu Wayne Rooney

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung