Bobby Charlton und ander Größen bei Beerdigung

Verabschiedung von Sir Tom Finney

SID
Donnerstag, 27.02.2014 | 18:57 Uhr
Mit einer Schweigeminute wurde Englans Fußball-Legende Sir Tom Finney geehrt
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Tausende Fans und Fußball-Größen wie Sir Bobby Charlton haben sich vom langjährigen englischen Fußball-Nationalspieler Sir Tom Finney verabschiedet, der am Donnerstag in seiner Heimat Preston beerdigt wurde.

Der Trauerzug war am Stadion Deepdale gestartet, in dessen Nähe Finney 1922 geboren wurde. Zudem wird dem 76-fachen Auswahlspieler vor der Partie der Three Lions gegen Dänemark am kommenden Mittwoch mit einer Applausminute gedacht.

Finney war am 14. Februar im Alter von 91 Jahren gestorben. Der dreimalige WM-Teilnehmer (1950, 1954, 1958), einst Rekordtorschütze des Nationalteams, hat seine gesamte Karriere beim ersten englischen Meister Preston North End verbracht.

Finney spielte bei den Lilywhites an der Seite des legendären Bill Shankly, in 473 Begegnungen gelangen dem Offensivspieler, der wegen seiner Berufsausbildung "Preston Plumber" ("Klempner von Preston") genannt wurde, 210 Tore. Sein größter Erfolg mit dem heutigen Drittligisten war die Teilnahme am FA-Cup-Finale 1954.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung