Zelalem vor Pflichtspieldebüt

Von Tim Noller
Freitag, 24.01.2014 | 17:11 Uhr
Gedion Zelalem kam bisher in den U-Mannschaften der Gunners zum Einsatz
© getty
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Arsene Wenger hat Gedion Zelalem in den Kader für das FA-Cup-Duell gegen Coventry City berufen. Der Deutsch-Äthiopier steht somit vor seinem ersten Pflichtspieleinsatz für Arsenal. Drei Nationen reißen sich um die Dienste des 16-Jährigen.

In London wird das Mittelfeldtalent bereits mit Cesc Fabregas verglichen, den Arsene Wenger bei den Gunners einst zu einem Weltklasse-Spieler formte. Zwar hat der 16-Jährige noch kein Pflichtspiel bestritten, doch dies soll sich am Freitag gegen Coventry City ändern.

In absehbarer Zeit soll der Youngster einen Profivertrag unterzeichnen. Schon am Sonntag, an seinem 17. Geburtstag, könnte es so weit sein.

Doch nicht nur Arsenal möchte sich die Dienste des Deutsch-Äthiopiers sichern. Da Zelalem in Berlin aufwuchs, einige Jahre in Washington lebte, seine Eltern jedoch aus Äthiopien stammen, ist er für alle drei Nationen spielberechtigt.

So hat das Tauziehen bereits begonnen und die Nationaltrainer, unter anderem US-Coach Jürgen Klinsmann, werben um Zelalem. Die besten Karten scheint momentan das DFB-Team zu besitzen, da das Talent bereits für die deutsche U-16-Auswahl auflief.

Gedion Zelalem im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung