Berater Noack über Tottenham-Akteur

Holtby: "Gefühl, dass er wechseln wird"

Von Marco Heibel
Donnerstag, 30.01.2014 | 10:52 Uhr
Kehrt Lewis Holtby zurück in die Bundesliga?
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Spielerberater Marcus Noack geht davon aus, dass sein Schützling Lewis Holtby den Premier-League-Klub Tottenham Hotspur noch vor Ende der Wechselfrist am Freitag verlassen wird. Allerdings kündigt sich wohl eine Last-Minute-Entscheidung an.

"Mein Gefühl ist, dass er den Klub verlassen wird, aber das liegt im Moment nicht in unseren Händen. Als erstes muss Tottenham zustimmen, ihn gehen zu lassen. Wir müssen in den kommenden Tagen eine Lösung finden", sagte Noack bei "Press Association Sport".

Angesichts von Holtbys langer Vertragslaufzeit bis 2018 und einer angeblichen Spurs-Ablöseforderung von zehn Millionen Euro bezweifelt Noack allerdings, dass ein Verein den deutschen Ex-Nationalspieler kaufen wird: "Es sieht sehr nach einem Leihgeschäft aus."

Kaum eine Chance unter Sherwood

Seit dem Trainerwechsel von Andre Villas-Boas zu Tim Sherwood im Dezember ist der Deutsche nur noch zu zwei Kurzeinsätzen gekommen. Der Neu-Coach soll dem Spieler englischen Medienberichten zufolge keine Steine in den Weg legen.

Erst vor einem Jahr war Holtby für 1,5 Millionen Euro vom FC Schalke 04 an die White Harte Lane gewechselt. Nicht zuletzt die Königsblauen sollen an dem 23-jährigen Mittelfeldspieler interessiert sein.

Lewis Holtby im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung