Sonntag, 15.12.2013

ManUnited will Star unbedingt halten

Rooney winkt 60-Millionen-Vertrag

Manchester United will angeblich tief in die Tasche greifen, um Wayne Rooney zu halten. Dem 28-Jährigen winken laut "Daily Mail" rund 60 Millionen Euro, sofern er einen neuen Vierjahresvertrag unterschreibt. Der Rest des Kaders könnte sich aber schon bald grundlegend verändern.

Wayne Rooney hat in bisher 291 Ligaspielen für ManUnited 149 Tore erzielt
© getty
Wayne Rooney hat in bisher 291 Ligaspielen für ManUnited 149 Tore erzielt

Geschäftsführer Ed Woodward hat angeblich bereits mit Rooneys Berater Paul Stretford Kontakt aufgenommen, um dessen Vertrag zu verlängern. Offizielle Verhandlungen sollen in Kürze folgen.

Nachdem sich Rooney im Sommer mit dem scheidenden Trainer Sir Alex Ferguson überworfen hatte, wollte er den Klub eigentlich verlassen. Jose Mourinho hatte mit dem FC Chelsea im Sommer gleich zweimal versucht, Rooney nach London zu locken.

Mittlerweile scheinen die Wogen allerdings geglättet. Einen positiven Einfluss dürfte dabei der neue Coach David Moyes gehabt haben, der bisher voll aus Rooney setzt. In 20 Pflichtspielen bereitete der Stürmer 20 Tore vor und erzielte 10 selbst.

Geld für Großtransfer steht bereit

Zudem könnte sich die Konkurrenzfähigkeit der Red Devils bald deutlich steigern. "Ist das Geld vorhanden, um einen Großtransfer zu stemmen", fragte Moyes und beantwortete die rhetorische Frage selbst: "Definitiv zu 100 Prozent. Wir waren schon im Sommer sehr nah dran."

Woodward habe intensiv an der Verpflichtung von mehreren Stars gearbeitet, die sich letztlich aber für andere Teams entschieden. Bei nächster Gelegenheit soll aber ein weiterer Angriff auf dem Transfermarkt folgen.

"Ich will Spieler, die sich nicht nur in den nächsten sechs Monaten weiterentwickeln", bekannte Moyes. Sechs oder sieben Jahre sollen künftige Neuverpflichtungen im Old Trafford bleiben.

Shakhtar Donezks Alex Teixera oder der erst 18-jährige Otavinho (Internacional Porto Alegre) passen in dieses Anforderungsprofil. Der "Mirror" berichtet, dass einer der Beiden verpflichtet werden sollen, sofern ein Transfer von Kevin Strootman (AS Rom) scheitert.

Moyes wartete auf Angebote

Damit für Neuzugänge überhaupt Platz im Kader ist, sollen zuvor jedoch Spieler abgegeben werden. "Ich weiß nicht, ob wir sie verleihen würden. Aber verkaufen? Wenn das richtige Angebot, würden wir uns das ansehen", erklärte der Coach.

Nach "Daily Mail"-Informationen gehören dazu unter anderem Ashley Young, Nani und Antonio Valencia. Tom Cleverley, Danny Welbeck, Javier Hernandez, Anderson und Alex Buttner sollen Moyes ebenso wenig überzeugt haben.

Da es unwahrscheinlich ist, dass die Routiniers Rio Ferdinand und Patrice Evra bei der neuen Entwicklungspolitik neue Verträge bekommen, müsste Moyes anschließend einige weitere Lücken füllen. "Wir versuchen die Balance zu halten: Leute abgeben und Leute reinbringen", so der 50-Jährige.

Unter den für Manchester United interessanten Spielern sollen auch Mittelfeldspieler Koke von Atletico Madrid und Verteidiger Eliaquim Mangala vom FC Porto sein. Auch Evertons Linksverteidiger Leighton Baines steht angeblich auf der Kandidatenliste.

Wayne Rooney im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.