Sherwood bleibt Tottenham-Coach

SID
Montag, 23.12.2013 | 22:51 Uhr
Tim Sherwood feiert den 3:2-Sieg der Spurs gegen den FC Southampton
© getty
Advertisement
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Tottenham Hotspur verzichten auf eine Verpflichtung des ehemaligen Bayern-Trainers Louis van Gaal und schenken Übergangs-Teammanager Tim Sherwood dauerhaft das Vertrauen. Der 44-jährige Sherwood, der den Trainerposten nach der Entlassung von André Villas-Boas interimsmäßig übernommen hatte, erhielt einen Vertrag bis 2015.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Steffen Freund wird auch unter Sherwood weiter dem Trainerteam der Spurs angehören.

Übereinstimmenden Medienberichten aus England und den Niederlanden zufolge hatte Bondscoach van Gaal als erste Wahl der Klubführung gegolten - spätestens für die Zeit nach der WM-Endrunde in Brasilien. Doch nun erhielt Sherwood einen Kontrakt über anderthalb Jahre.

"Wir haben Glück, innerhalb des Klubs einen so talentierten Trainer wie Tim Sherwood zu haben. Wir glauben, er hat das Wissen und den Antrieb, das Team nach vorne zu führen", sagte Spurs-Boss Daniel Levy.

Premierensieg gegen Southampton

Der Portugiese Villas-Boas war am vergangenen Montag nach der 0:5-Niederlage gegen den FC Liverpool entlassen worden. Für die Spurs, Klub des dreimaligen deutschen Nationalspielers Lewis Holtby, war die Pleite der bisherige Tiefpunkt einer enttäuschenden Saison.

Mit Interims-Teammanager Sherwood auf der Bank gelang dem Tabellen-Siebten am Sonntag direkt ein 3:2- Sieg beim FC Southampton.

Tim Sherwood im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung