Mourinho vermisst den Killerinstinkt

Von Mirko Jablonowski
Sonntag, 08.12.2013 | 11:26 Uhr
In der Tabelle liegt das Team von Moruinho nur auf Platz drei
© getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Zwei Treffer von Andre Schürrle waren nicht genug. Am Ende unterlag der FC Chelsea bei Stoke City mit 2:3. Trainer Jose Mourinho übte anschließend Kritik an seiner Mannschaft.

"Nach 30 Minuten müssen wir mit drei oder vier Toren Vorsprung führen", zeigte sich Mourinho nach der Partie verärgert über die mangelhafte Chancenverwertung seiner Schützlinge. Er vermisse bei seinen Spielern den nötigen Killerinstinkt vor dem gegnerischen Tor. Mit der Spielweise seines Teams insgesamt war er aber eigentlich zufrieden.

"Wir haben zu Beginn eine beeindruckende Leistung gezeigt. Mata, Hazard und Schürrle haben sehr, sehr gut gespielt", so der Portugiese: "Das Team will attackieren, will den Ball in den eigenen Reihen haben und die Initiative ergreifen."

Erster Schürrle-Doppelpack

Dabei lief zunächst alles nach Plan. Schürrle brachte die Blues nach neun Minuten in Führung. Doch durch Treffer von Peter Crouch kurz vor und Stephen Ireland kurz nach der Pause lagen die Blues plötzlich zurück.

Wiederum war es der deutsche Nationalspieler Schürrle, der mit seinem zweiten Treffer des Tages den Ausgleich erzielte (53.). Einem dritten Treffer des Sommerneuzugangs von Bayer Leverkusen stand lediglich die Latte im Weg. Schürrle hat sich damit trotz der Niederlage für weitere Startelfeinsätze empfohlen, nachdem er zuletzt oftmals auf der Ersatzbank saß.

"Vorne haben wir die Tore nicht gemacht und hinten sind uns entscheidende Fehler unterlaufen", so das knappe Resümee von Mourinho nach einem gebrauchten Tag für ihn und seine Spieler.

Der FC Chelsea im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung