Chelsea-Coach lästert weiter

Mou: Gunners sind die Langweiligen

Von David Wünschel
Donnerstag, 26.12.2013 | 20:14 Uhr
Jose Mourinho arbeitete bereits von 2004 bis 2007 an der Stamford Bridge als Trainer
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Jose Mourinho hat den FC Arsenal weiterhin auf dem Kieker. Nachdem er am Mittwoch feststellte, dass die Gunners gerne "rumheulen", fügte der Trainer des FC Chelsea am Donnerstag hinzu, dass sie außerdem "langweilig" seien.

Nach dem torlosen Unentschieden im Emirates Stadium hatten die Arsenal-Anhänger "Boring, boring Chelsea"-Fanchöre in Anlehnung an die defensive Spielweise des Stadtrivalen angestimmt. Nun folgte der verbale Konter von Jose Mourinho.

"Meiner Meinung nach ist ein Team langweilig, wenn es daheim spielt, und keine Tore erzielen kann", so der Chelsea-Coach: "Das ist dann wirklich langweilig. Weil man als Fan ins Stadion geht und es füllt, noch dazu bei einem Wetter wie am Montag, um Siege zu sehen."

Es sei nicht ein einziger Fan im Stadion, der von seinem Team nicht erwartet, dass es gewinnt. "Wenn eine Mannschaft langweilig war, dann war es Arsenal, weil Petr Cech keine einzige Parade zeigen musste", so Mourinho.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung