Bei Arsenal-Niederlage gegen ManCity

Wilshere zeigt Fans Mittelfinger

Von SPOX
Sonntag, 15.12.2013 | 16:16 Uhr
Jack Wilshere hat bisher 77 Premier-League-Partien für Arsenal absolviert
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Die 3:6-Niederlage gegen Manchester City könnte für den FC Arsenal unliebsame Folgen haben. Jack Wilshere droht eine Sperre durch den englischen Verband FA, weil er gegnerischen Fans den Mittelfinger gezeigt hat.

Die obszöne Geste wurde von den TV-Kameras aufgezeichnet, von Referee Martin Atkinson jedoch nicht bemerkt.

Selbst wenn der Schiedsrichter den Vorfall auch in seinem Spielbericht nicht bemerkt, kann der Verband Wilshere nachträglich sperren. Luis Suarez fehlte dem FC Liverpool vor zwei Jahren nach einem ähnlichen Vorfall.

"Ich habe das nicht gesehen", erklärte Trainer Arsene Wenger und versuchte nicht, seinen Stürmer zu schützen: "Wenn er es gemacht hat und gesperrt wird, dann müssen wir das akzeptieren." Wilshere hatte seinen Finger erhoben, als Atkinson auf Abstoß entschied, statt eine Ecke zu geben.

Für Wenger steht fest, dass der Unparteiische nicht nur durch die übersehene Geste Einfluss aufs Spielgeschehen nahm. "Dreimal wurde das Abseits nicht gegeben, ein Elfmeter wurde verweigert", erklärte er Franzose: "Der Schiedsrichter hatte einen schlechten Tag."

Mertesacker staucht Özil zusammen

Wilsheres Aussetzer war nicht die einzige Szene, die für Aufsehen sorgte. Nach dem Abpfiff faltete Per Mertesacker seinen Landsmann Mesut Özil mit erhobenem Zeigefinger zusammen, weil der sich nicht bei den mitgereisten Gunners-Supporters bedankt hatte.

"Die Deutschen werden das unter sich ausmachen, keine Sorge", kommentierte Wenger den Vorfall. Später entschuldigte sich Özil via Facebook bei den Fans.

Nach der deutlichen Niederlage gegen die Citizens führt Arsenal die Premier-League-Tabelle nur noch mit zwei Punkten Vorsprung vor dem FC Chelsea an. Es war das dritte Spiel in Serie ohne Sieg. Gegen Neapel verloren die Nordlondoner in der Premier League, gegen den FC Everton reichte es zuvor nur zu einem Unentschieden.

Dabei drohen Arsenal auch in den nächsten Wochen Probleme. Innenverteidiger Laurent Koscielny wurde am Samstag mit einer tiefen Fleischwunde am Knie vom Platz getragen. "Er wird eine Weile ausfallen", erklärte Wenger: "Wie lange genau weiß ich noch nicht."

Jack Wilshere im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung