Nach Mittelfinger-Geste

Englischer Verband klagt Wilshere an

SID
Dienstag, 17.12.2013 | 18:41 Uhr
Jack Wilshere verlor das Spitzenspiel mit Arsenal gegen Manchester City
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Jack Wilshere vom FC Arsenal ist nach seiner Mittelfinger-Geste vom englischen Fußball-Verband per TV-Beweis angeklagt worden. Das teilte die FA am Dienstag mit. Der 21 Jahre alte Nationalspieler hatte während der 3:6-Niederlage des Tabellenführers bei Manchester City am vergangenen Samstag den gegnerischen Fans den "Stinkefinger" gezeigt.

Referee Martin Atkinson hatte die Szene nicht gesehen. Die Anklage gegen Wilshere erfolgte im Rahmen einer Regelneuerung der FA. Demnach muss ein Gremium aus drei ehemaligen Elite-Schiedsrichtern die strittige Szene bewerten und einstimmig eine Anklage durch den Verband empfehlen.

Auf diese Weise war der ehemalige Bundesligaprofi Sascha Riether vom FC Fulham Anfang November nach einem Tritt gegen Manchester Uniteds Adnan Januzaj für drei Spiele gesperrt worden.

Jack Wilshere im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung