Tottenham sucht neuen Trainer

Spurs: De Boer soll Topfavorit sein

Von Marco Heibel
Donnerstag, 19.12.2013 | 10:43 Uhr
Bald in London? Frank de Boer soll Topkandidat bei den Spurs sein
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Ajax-Trainer Frank de Boer ist angeblich der Wunschkandidat von Premier-League-Klub Tottenham Hotspur auf die Nachfolge des am Montag entlassenen Trainers Andre Villas-Boas. Erste Gespräche mit dem Niederländer sollen bereits stattgefunden haben.

Wie die englische Zeitung "Mirror" berichtet, passt de Boer perfekt ins Anforderungsprofil von Sportdirektor Franco Baldini. Der soll sich einen Coach wünschen, der junge Spieler entwickeln kann, attraktiven Fußball spielen lässt und einen schillernden Lebenslauf aufweist.

Der 112-malige niederländische Nationalspieler de Boer erfüllt genau diese Anforderungen. Mit der jungen Mannschaft von Ajax Amsterdam gewann er in den letzten drei Jahren die niederländische Meisterschaft. International hat er erst im November in der Champions League durch den 2:1-Sieg gegen den FC Barcelona für eine Furore gesorgt.

Brisanz durch de Boers Co-Trainer?

Das Blatt berichtet weiter, dass erste Geheimgespräche mit dem 43-Jährigen bereits über die Bühne gegangen sein sollen. Die Spurs-Führung soll nun bereit sein, wegen de Boer eine konkrete Anfrage an den niederländischen Rekordmeister zu richten.

Sollte der Wechsel zustande kommen, wäre für einige Brisanz gesorgt. De Boers Co-Trainer ist nämlich Dennis Bergkamp. Der frühere Weltklasse-Angreifer spielte von 1995 bis 2006 ausgerechnet für Tottenhams Erzrivalen FC Arsenal.

Aktuell werden die Spurs interimsmäßig von Ex-Profi Tim Sherwood betreut. In seinem ersten Spiel musste der 44-Jährige gleich das Aus im Capital One Cup gegen West Ham United hinnehmen (1:2).

Frank de Boer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung