Premier League: Die Top-5-Tore der Saison

Da wird van Basten grün vor Neid!

SID
Freitag, 27.12.2013 | 11:42 Uhr
Pajtim Kasami wurde nach seinem Volley-Kracher gegen Crystal Palace frenetisch gefeiert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die bisherige Premier-League-Saison bot allerhand Spektakuläres. In den Top-5-Toren gibt's die Creme de la Creme: Luis Suarez' Super-Geschoss aus 35 Metern, ein traumhafter Lupfer von Daniel Sturridge oder Moussa Sissokos Kreuzeck-Kracher. Selbstverständlich ebenfalls dabei: Tiki-Taka mit Jack Wilshere und Pajtim Kasamis Volley vom anderen Stern.

Tor 5: Moussa Sissoko (Newcastle United): Der Franzose erzielte gegen West Bromwich Albion am 13. Spieltag sein erstes Saisontor - und was für eins. Die Kopfballvorlage von Loic Remy nahm Sissoko direkt und zimmerte die Kugel mit Urgewalt ins rechte Kreuzeck. Damit besiegelte er zugleich den 2:1-Endstand.

Tor 4: Luis Suarez (FC Liverpool): Der 26-Jährige war mit seinen 19 Toren quasi Dauergast in den Highlight-Clips der Premier League. Wer also die Top-Tore der Hinrunde auflisten will, kommt an Luis Suarez nicht vorbei. Immer noch bewundernswert: Sein kompromissloser 35-Meter-Kracher beim 5:1-Sieg gegen Norwich.

Tor 3: Daniel Sturridge (FC Liverpool): Und nochmal Liverpool. Denn nicht nur Suarez verfügt über ein veritables Zauberfüßchen, auch Teamkollegen Daniel Sturridge hat seine genialen Momente. So zum Beispiel beim 4:1 über West Brom, als er die Kugel aus 19 Metern mit viel Gefühl und Auge über den verdutzten WBA-Keeper hinweg lupfte.

Tor 2: Jack Wilshere (FC Arsenal): Tika-Taka powered by Arsenal! Ein Treffer, den man kaum beschreiben kann, den man einfach anschauen muss. Wie sich die Gunners mit One-Touch-Football durch die gegnerischen Reihen manövrieren und Jack Wilshere mit einer beachtlichen Coolness einschiebt - wunderschön!

Tor 1: Pajtim Kasami (FC Fulham): Da wird selbst Marco van Basten neidisch! Pajtim Kasami erzielte gegen Crystal Palace eines der schönsten Tore der Premier-League-Historie. Von Sascha Riether per langem Ball auf die Reise geschickt, nahm er die Kugel aus vollem Lauf mit der Brust an und beförderte sie mit einem fulminantem Volley aus spitzem Winkel mit rechts ins linke Kreuzeck. Übrigens: Der Typ ist Linksfuß!

Die Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung