Montag, 23.12.2013

FC Arsenal - FC Chelsea 0:0

Arsenal verspielt die Tabellenführung

Der FC Arsenal hat die Tabellenführung in der Premier League nicht zurückerobern können. Im Spitzenspiel des 17. Spieltags kamen die Gunners im Londoner Derby gegen den FC Chelsea nicht über ein 0:0 hinaus.

In einem hart umkämpften Spiel gab es im Emirates keine Tore zu bestaunen
© getty
In einem hart umkämpften Spiel gab es im Emirates keine Tore zu bestaunen

Vor 60.000 Zuschauern im ausverkauften Emirates Stadium enttäuschten die favorisierten Gastgeber, die nach der Punkteteilung hinter dem punktgleichen FC Liverpool nur noch Zweiter sind. Chelsea springt dagegen einen Rang nach oben auf den Champions-League-Qualifikationsplatz.

Arsenal hat damit seit Dezember 2010 kein Heimspiel mehr gegen den FC Chelsea gewonnen.

Reaktionen:

Jose Mourinho (Trainer Chelsea): "Sie weinen gerne, das hat Tradition. Ich behaupte, dass Engländer - Frank Lampard ist ein gutes Beispiel - solche Situationen niemals provozieren würden. Spieler aus anderen Ländern, und da gibt es ganz spezielle Länder, haben das im Blut. Fußball ist für Männer - oder für Frauen mit einer fantastischen Einstellung."

Arsene Wenger (Trainer Arsenal): "Insgesamt war Chelsea mit einem Punkt zufrieden - wir nicht. Aber wir konnten die Chancen, die wir uns herausgespielt haben, nicht nutzen. Wir haben heute zwei Punkte verloren."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Keine Überraschungen vor dem Anstoß, beide Teams treten in Bestbesetzung an. Bei Arsenal stehen Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startelf. Lediglich Jack Wilshere muss wegen seiner Rot-Sperre zuschauen. Lukas Podolski steht erstmals nach seiner schweren Oberschenkelverletzung wieder im Kader.

Im Gegensatz zur League-Cup-Pleite gegen Sunderland schickt auch Jose Mourinho wieder seine erste Elf auf den Platz. Heißt: Andre Schürrle und Samuel Eto'o müssen auf die Bank, Fernando Torres und Eden Hazard beginnen.


25.: Sagna bekommt den Ball auf rechts, geht mit Tempo die Linie entlang und bringt die halbhohe Flanke an den Fünfer. Cahill grätscht rein und klärt im letzten Moment vor Giroud.

27.: Erster Abschluss der Gäste. Willian hat die Kugel am rechten Strafraumeck und flankt zur Mitte. Ramires steigt am Elferpunkt hoch und wird von Mertesacker nicht entscheidend gestört. Der Kopfball aber zu lasch - einen Meter drüber.

32.: Lampard darf in aller Ruhe Richtung Gunners-Sechzehner gehen und passt zentral zu Hazard. Der chippt den Ball wunderschön in den Lauf des startenden Lampards. Abschluss von rechts aus zehn Metern - Unterkante Latte!

44.: Ramsey mit einem Horror-Fehlpass im Mittelfeld, der den Blues einen Vier-gegen-Drei-Konter ermöglicht. Hazard treibt den Ball Richtung Szczesny und steckt links in den Strafraum zu Willian durch. Der versucht den Kunstschuss aufs lange Eck - und findet im Keeper seinen Meister.

66.: Weiter Ball auf Torres, der am Sechzehner mit dem Rücken zum Tor per Kopf ablegt. Lampard rauscht heran und schießt aus 25 Metern - Szczesny sicher.

79.: Konter Arsenal über Rosicky, der zu Ramsey abgibt. Links löst sich Giroud - der bekommt den perfekten Heber als Vorlage. Der direkte Abschluss deutlich am kurzen Eck vorbei. Da war mehr drin!

85.: Rosicky mit dem Pass in die Gasse auf Gibbs. Dessen flache Hereingabe von links findet Giroud, dessen Abschluss aus kurzer Distanz über das Tor abgefälscht wird.

Fazit: Gerechte Punkteteilung in einem lange Zeit unspektakulären und spielerisch schwachen Spiel. Arsenal lediglich am Schluss gefährlich, während des Spiels Chelsea die gefährlichere Mannschaft.

Der Star des Spiels: Eden Hazard. Zwar blieben die Blues ohne Treffer, dennoch war es eine Augenweide, dem Belgier in der Offensive zuzusehen. Mit seiner Ballbehandlung zum Zunge schnalzen an fast jeder gefährlichen Aktion der Blues beteiligt und auf seiner Seite nicht zu halten. Machte eine Viertelstunde vor Schluss für Andre Schürrle Platz.

Der Flop des Spiels: Mesut Özil. Das Spiel lief am Deutschen vorbei, der wiedereinmal in einem Topspiel untertauchte und keine gefährliche Aktion vorzuweisen hatte. Mit nur 25 Prozent gewonnenen Zweikämpfen auch körperlich kaum präsent.

Der Schiedsrichter: Michael Dean hatte teilweise große Probleme mit der Partie. In der 36. Minute mit zwei krassen Fehlentscheidungen: Das Einsteigen von Mikel gegen Arteta im Mittelfeld nicht zu ahnden war hanebüchen - das war glatt Rot! Übersah dann noch das durchaus elfmeterreife Foul von Willian an Walcott wenige Sekunden später. Rosicky muss für sein Einsteigen gegen Azpilicueta Gelb sehen (40.). Ramires war nach seinem Foul - wieder an Arteta - mit Gelb gut bedient (63.).

Das fiel auf:

  • Beide Teams am Anfang mit einer gehörigen Portion Respekt voreinander, was sich auch in der Anzahl an Chancen niederschlug. Der erste Abschluss Richtung Tor erst nach knapp einer halben Stunde. Beide Teams standen hinten zwar sicher, trauten sich aber offensiv zu wenig.
  • Chelseas Taktik war von Anfang an klar: Kontern. Das kompakte und robust agierende Fünfer-Mittelfeld sollte Bälle erobern und den meist in vorderster Front verweilenden Torres füttern. Der erste Teil klappte gut, doch Torres hatte keine Bindung zum Spiel.
  • Nach unspektakulären 20 Minuten übernahm Arsenal dann aber spürbar das Kommando. Die Gunners kamen besser in ihre Kombinationen und hatten spielerisch die Hoheit im Mittelfeld. Das Problem dabei: Die Durchschlagskraft gegen die Blues-Defensive fehlte und durch die offenere Spielweise lief man in den ein oder anderen gefährlich Konter.
  • Das Spiel auch in Hälfte zwei weiterhin nicht hochklassig, dafür war jetzt das erste Mal zu spüren, dass es ein Derby ist, in dem es um etwas geht. Mehr Tempo, einige Fouls und teils viel Theatralik sorgten für eine angespannte Stimmung auf dem Rasen.
  • In der Schlussphase wachten die Gastgeber doch noch auf und hatten noch zwei gute Chancen durch Giroud. Doch unter dem Strich war das zur Verteidigung der Tabellenspitze zu wenig.

FC Arsenal - FC Chelsea: Fakten zum Spiel

David Kreisl

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.