Stürmer will sich fit halten

Henry trainiert wieder mit Arsenal

Von SPOX
Samstag, 23.11.2013 | 13:00 Uhr
Von 1999 bis 2007 ging Henry für Arsenal auf Torejagd
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Stürmer-Legende Thierry Henry trainiert derzeit wieder beim FC Arsenal. Der 36 Jahre alte Franzose, der seit 2010 für die New York Red Bulls in der MLS spielt, war schon im Winter 2012 an die Gunners ausgeliehen worden und hält sich erneut mit dem Klub von Arsene Wenger fit. Sein altes Trikot wird er aber nicht mehr überstreifen.

Im Eastern-Conference-Halbfinale hatten die Red Bulls gegen Houston Dynamo den Kürzeren gezogen. In der Offseason will sich Henry nun offenbar wieder mit seinem früheren Team fithalten.

Auf der offiziellen "Facebook"-Seite des Vereins wurde ein Video gepostet, das den Stürmer beim Mannschaftstraining zeigt. "Willkommen zurück Thierry... auch wenn es nur vorübergehend ist", schrieb der Klub auf seiner Homepage.

Eine weitere Ausleihe wie im Januar 2012, als Henry in vier Spielen für Arsenal zwei Tore erzielte, kommt also wohl nicht in Frage. Der Tabellenführer könnte Unterstützung im Sturm allerdings gut gebrauchen: Neben Olivier Giroud steht Wenger derzeit nur noch Nicklas Bendtner zur Verfügung.

Wenger: Wir brauchen keinen Stürmer

Trotzdem betont der Trainer, dass Arsenal im Winter nicht auf dem Transfermarkt tätig werden müsse. "Ich denke, dass wir den Titel auch ohne einen neuen Stürmer gewinnen können", so der 64-Jährige. "Podolski ist noch nicht zurück, aber es sollte nicht mehr lange dauern. Theo (Walcott) gibt uns die Möglichkeit, einen beweglichen Angreifer aufzustellen."

Eine Neuverpflichtung sei aber nicht ausgeschlossen. "Ich bin nicht prinzipiell dagegen", bekräftigte Wenger. "Ich sage nicht, dass ich nie Fehler mache. Natürlich habe ich schon welche gemacht. Manchmal auch deswegen, weil wir nicht die richtigen Spieler geholt haben." Trotzdem sei es immer schwierig, in der Winterpause die richtigen Spieler zu verpflichten.

Der FC Arsenal im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung