Wenger mit Klartext

Kein zweites Henry-Comeback

SID
Montag, 25.11.2013 | 18:50 Uhr
Arsene Wenger sieht keinen Bedarf Thierry Henry erneut zu einem Comeback zu überreden
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Teammanager Arsene Wenger vom FC Arsenal hat eine erneutes Comeback von Klub-Legende Thierry Henry ausgeschlossen.

"Momentan ist Thierry nur eingeladen, bei uns zu trainieren, wenn er kann und möchte. Wir haben einen großen und starken Kader", sagte Wenger.

Der 36-jährige Franzose Henry, mit 228 Toren Rekordtorschütze der Gunners, steht derzeit bei den New York Red Bulls in der MLS unter Vertrag.

Umjubeltes Comeback 2012

Im Viertelfinale war der Weltmeister von 1998 mit seiner Mannschaft an Houston Dynamo gescheitert. Seit kurzem hält sich Henry deshalb wie auch Ex-Arsenal-Profi Robert Pires beim Team um die deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski fit.

Im Januar 2012 hatte Henry ein umjubeltes Kurz-Comeback beim FC Arsenal gefeiert und in vier Ligaspielen zwei Tore erzielt.

Thierry Henry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung