"Nicht der subtilste Versuch"

Wenger: Suarez-Offerte nicht provokant

SID
Samstag, 02.11.2013 | 15:51 Uhr
Luis Suarez fühlt sich mittlerweile bei den Reds pudelwohl
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)

Lange sah es im vergangenen Sommer nach einem Wechsel von Luis Suarez zum FC Arsenal aus. Der FC Liverpool ließ den Stürmer jedoch nicht ziehen. Jetzt hat sich Gunners-Trainer Arsene Wenger zum geplatzten Transfer geäußert.

"Es war nicht der subtilste Versuch, den wir da unternommen haben, aber es sollte überhaupt nicht provozieren", sagte Wenger zu "ESPN". Arsenal hatte im Sommer genau 40 Millionen und ein Pfund geboten, um eine vermutete Ausstiegsklausel des Stürmers zu bedienen, blieb damit jedoch erfolglos.

"Es war einer dieser geplatzten Transfers, die jeder Klub mal hat, aber es gibt keinen Grund, noch darüber zu sprechen. Suarez ist ein Profi, er wird von Liverpool bezahlt, und das ist alles", so Wenger weiter.

Der Franzose äußerte sich nicht zu den Spekulationen, dass Arsenal in der Zukunft einen weiteren Versuch unternehmen wird, den Uruguayer zu verpflichten.

Luis Suarez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung