Petr Cech lobt den Spanier

Torres in der Form seines Lebens

Von Marco Nehmer
Dienstag, 29.10.2013 | 14:51 Uhr
Fernando Torres wechselte im Januar 2011 für 59 Mio. Euro vom FC Liverpool an die Stamford Bridge
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Fernando Torres scheint seinen Torriecher wiedergefunden zu haben. Der Spanier erzielte zuletzt wichtige Tore für den FC Chelsea in der Champions League und in der Premier League. Blues-Keeper Petr Cech ist begeistert von der Renaissance des Angreifers.

"Jetzt trifft er und bereitet Tore vor, wie er es zu den besten Zeiten seiner Karriere gemacht hat", freute sich Cech gegenüber "Chelsea TV" über die Leistungsexplosion von Torres unter Neu-Trainer Jose Mourinho.

In der Königsklasse brachte der 29-Jährige die Londoner mit zwei Toren gegen Schalke 04 auf die Siegerstraße. Im wegweisenden Ligaspiel gegen Manchester City (2:1) am vergangenen Wochenende war er mit einem überragenden Assist für Andre Schürrle und dem Last-Minute-Siegtreffer der spielentscheidende Faktor auf dem Platz.

Es war erst das erste Saisontor in der Premier League für den Stürmer. Cech verwies aber auf die zuvor guten Leistungen des 29-Jährigen: "Es gab so viele Spiele, in denen Fernando absolut brillant war. Aber weil er kein Tor erzielt hat hieß es nur von allen Seiten: Er trifft nicht."

Torres: "Bin wieder selbstbewusst"

Torres selbst erklärte seine Leistungssteigerung so: "Ich fühle mich gut und bin wieder selbstbewusst. Ich fühle mich besser in unserem Spielsystem, dass mehr Räume bietet." Mit Jose Mourinho ist nicht nur der individuelle Erfolg, sondern auch der der Mannschaft zurückgekehrt: Chelsea ist Zweiter hinter Arsenal und in der Champions League auf Achtelfinal-Kurs.

Fernando Torres wechselte im Januar 2011 für 59 Millionen Euro vom FC Liverpool an die Stamford Bridge und holte 2012 den Titel in der Königsklasse. Trotzdem stand er immer wieder wegen seiner geringen Torausbeute in der Kritik. In 142 Spielen kommt er bislang auf 39 Treffer. Für die Reds stand er ebenfalls exakt 142 Mal auf dem Platz und erzielte 81 Tore.

Fernando Torres im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung