Sonntag, 27.10.2013

Vorwurf: "Nicht genug Ehrgeiz"

Hargreaves wehrt sich gegen Ferguson

Der frühere Bayern-Profi Owen Hargreaves hat sich gegen Anschuldigungen von Sir Alex Ferguson zur Wehr gesetzt. Der frühere Trainer von Manchester United hatte dem mittlerweile 32-Jährigen vorgeworfen, nicht genug Ehrgeiz gehabt zu haben.

Owen Hargreaves wehrt sich gegen die Kritik seines Ex-Trainers
© getty
Owen Hargreaves wehrt sich gegen die Kritik seines Ex-Trainers

So schrieb Ferguson unter anderem, dass Hargreaves eine seiner schlechtesten Verpflichtungen überhaupt gewesen sei und sich im Training "für den leichten Weg" entschieden hätte. Für Hargreaves, der 2007 für 25 Millionen Euro von Bayern nach Manchester gewechselt war, ein Unding.

"Das ist eine Gespräch, das er und ich privat führen müssen", sagte er gegenüber der "Sun". "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich immer mein Bestes gegeben habe. Es war sehr schwer für mich, zu akzeptieren, dass sich meine Karriere verändert hatte."

Der Engländer plagte sich jahrelang mit Knieproblemen herum und musste seine Karriere schließlich 2012 beenden. "Eine meiner besten Eigenschaften ist meine Professionalität", betont er. "Für einen Spieler mit 27, der so wichtig für die Pläne von United und der Nationalmannschaft ist, und dann überhaupt nicht mehr spielen zu können, das war sehr schwer für mich."

Er sei von vielen überraschten Leuten angerufen worden, so Hargreaves. Der defensive Mittelfeldspieler aus der Bayern-Jugend hatte insgesamt sechs Jahre beim deutschen Rekordmeister gespielt.

Die Premier League im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.