Red Bull will in die Premier League

SID
Dienstag, 15.10.2013 | 14:01 Uhr
Berichten zufolge will Ralf Rangnick einen Red-Bull-Klub in London etablieren
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Der Getränkehersteller möchte angeblich auch in England einen Verein übernehmen. Sportdirektor Ralf Rangnick soll derzeit nach geeigneten Kandidaten suchen. Angeblich wird ein Klub in London bevorzugt.

In Leipzig, New York, Salzburg, Brasilien und Ghana ist Red Bull im Fußball bereits vertreten. Nun peilt das Unternehmen aus Österreich laut "Daily Mirror" auch ein Engagement in England an.

"Red Bull will in die Champions League. Es ist der einzige Markt, in dem sie noch nicht Fuß gefasst haben. Der Idealfall wäre ein Engagement in London, aber es besteht auch Interesse an Everton und Liverpool", zitierte die Zeitung einen nicht näher genannten Insider.

Demnach soll auf jeden Fall ein Erstligist übernommen werden, da Red Bull seine Ziele so schnell erreichen wolle, dass nicht die Zeit bleibe, um dies mit einem Zweitligisten zu schaffen.

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung