Premier League, 9. Spieltag: Chelsea - Man City

City-Abwehr schenkt Chelsea den Sieg

Von Ole Frerks
Sonntag, 27.10.2013 | 19:03 Uhr
Fernando Torres machte gegen Manchester City sein erstes Saisontor
© getty
Advertisement
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Beim Gastspiel von Manchester City beim FC Chelsea konnte Fernando Torres kurz vor Schluss endlich seine Torflaute in der Premier League beenden. Bedanken muss sich Chelsea für den 2:1-Sieg bei Joe Hart und Matija Nastasic. Andre Schürrle hatte den Gastgeber in Führung gebracht, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte der gut aufgelegte Sergio Agüero. Die anderen Spiele des 9. Spieltags im Roundup.

Vor 41.710 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Stadion an der Stamford Bridge brachte Andre Schürrle den Gastgeber nach Vorarbeit von Fernando Torres in Führung (33.). Kurz nach dem Wechsel traf der starke Sergio Agüero zum Ausgleich (49.). Es sah nach einem Unentschieden aus, bis Fernando Torres kurz vor dem Schlusspfiff seinen ersten Saisonstreffer machte (90.). Diesen begünstigte ein haarsträubendes Missverständnis zwischen City-Keeper Joe Hart und Innenverteidiger Matija Nastasic.

Der SPOX-Spielfilm

Vor dem Anpfiff: Jose Mourinho ließ seine Mannschaft im Vergleich zum 3:0-Sieg auf Schalke in der Champions League beinahe unverändert. Einzig Cesar Azpilicueta rückte aus der Mannschaft, um Rückkehrer Ashley Cole Platz zu machen. Der Linksverteidiger hatte zuletzt mit einer Rippenprellung gefehlt.

In der Mannschaft von Manuel Pellegrini gab es im Vergleich zum Sieg bei ZSKA Moskau unter der Woche zwei Änderungen: Gael Clichy ersetzte Alexander Kolarov, während in der Innenverteidigung Martin Demichelis sein Premier-League-Debüt für die Citizens gab. Alvaro Negredo saß dafür vorerst auf der Bank.

4.: Flanke auf Gary Cahill, der nach einer Ecke die erneute Eingabe in den Sechzehner direkt nimmt, aber der Ball geht weit über das Tor.

30.: Riesenchance für Torres! Ramires bringt den Ball 30 Meter vor dem Tor in die Mitte, dort spielt Man City auf Abseits und Fernando Torres steht ganz alleine. Der Stürmer schießt den Ball aus 14 Metern über das Tor. Er bleibt in der Premier League torlos.

33., 1:0, Schürrle: Fernando Torres geht mit viel Dynamik an Gael Clichy vorbei, zieht vom rechten Flügel in Richtung Strafraum und passt dann vor das Tor. Dort läuft Andre Schürrle ein und schiebt das runde Leder zur 1:0-Führung in die Maschen.

37.: Chelsea derzeit klar bessere Team. Torres zieht von der linken Seite in den Strafraum, stoppt, schießt das Ding aus 15 Metern an den linken oberen Torwinkel. Was für ein toller Schuss von Torres!

42.: Erste Bewährungsprobe für Petr Cech. Sergio Agüero kommt aus spitzem Winkel zum Schuss. Zabaleta hatte ihn angespielt. Der Schuss wird jedoch abgewehrt.

49., 1:1, Agüero: Guter Steilpass von Nasri in den Sechzehner, dort läuft Sergio Agüero ein, der aber eigentlich zu weit vom Tor weg ist, leicht spitzer Winkel, aber der Stürmer schießt das Ding ansatzlos aus 14 Metern in den Winkel!

61.: Lampard bringt den Ball aus 24 Metern aus dem rechten Halbfeld an den langen Pfosten, dort rutscht Terry in den Ball, aber schiebt die Kugel neben das Tor. Der war schwer zu nehmen.

85.: Das Spiel hat an Drive verloren. Chelsea ist leicht besser, aber ohne die Dynamik einiger Spielphase zuvor erreichen zu können. Es sind die Standards, die nun das Spiel prägen.

90., 2:1, Fernando Torres: Langer Ball auf Torres, doch der ist zu lang, dachte man. Matija Nastasic will zu Hart zurück köpfen, köpft aber am Keeper vorbei. Torres geht hinterher und schiebt den Ball ins leere Tor. Was für ein Bock von Nastasic.

Fazit: Ein Unentschieden wäre in dieser Partie das gerechte Ergebnis gewesen. Beide Mannschaften hatten ihre starken Phasen, wirklich dominant waren jedoch beide nicht. Am Ende kann sich der FC Chelsea bei der City-Abwehr für den Sieg bedanken.

Der Star des Spiels: Fernando Torres. Der Spanier konnte mit seinem wichtigen Siegtor endlich seinen Fluch in der Liga brechen und traf zum ersten Mal in dieser Saison. Zuvor war er an vielen Chancen beteiligt und bereitete auch das Führungstor durch Schürrle sehenswert vor.

Der Flop des Spiels: Gael Clichy. Der Linksverteidiger machte eine ganz schwache Partie und war mitverantwortlich für das Führungstor von Chelsea, als Torres ihm einfach davonlief. Ähnliches galt jedoch auch für Joe Hart und Matija Nastasic, die durch Abstimmungsprobleme das Siegtor Chelseas verschuldeten.

Der Schiedsrichter: Howard Webb und sein Gespann beurteilten einige knifflige Abseitsentscheidungen vollkommen richtig, auch bei der Bewertung von Zweikämpfen leistete sich Webb keinen Fehler. Hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff.

Das fiel auf:

  • Manchester City hatte in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz, konnte sich gegen die kompakte Chelsea-Defensive jedoch keine zwingenden Chancen herausspielen. Das Kombinationsspiel war bisweilen zu kompliziert, auch bei den Ecken strahlte Manchester keine Gefahr aus. Erst kurz vor Ende von Halbzeit eins kam City durch Agüero und Toure zu den ersten Abschlüssen.
  • Das Umschaltspiel der Blues wurde mit der Zeit immer besser. Zu Anfang hatte Chelsea Schwierigkeiten im Aufbauspiel, sodass City das Spiel problemlos kontrollieren konnte. Dann besann sich das Team von Jose Mourinho jedoch auf seine Konterstärke. Insbesondere Torres und Schürrle sorgten mit ihrer Dynamik immer wieder für Probleme in Manchesters Defensive.
  • Das frühe Tor nach der Pause verschaffte Manchester zwischenzeitlich Auftrieb. Auf einmal spielten sie ihre Angriffe wesentlich klarer und temporeicher, kamen mehrfach zu gefährlichen Aktionen. Nach bloß 15 Minuten war die Drangphase der Citizens allerdings schon wieder vorbei.
  • Zum Zeitpunkt des Siegtors sah es eigentlich längst nach einer Punkteteilung aus. Beide Mannschaften machten schon ab der 70. Minute den Eindruck, mit dem Punkt zufrieden zu sein, und gingen kaum noch Risiko. Das Tor fiel aus dem Nichts, nachdem Joe Hart und Matija Nastasic Chelsea den Sieg buchstäblich schenkten.

Chelsea - Manchester City: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung