Nicht mehr erste Wahl bei Tottenham

Adebayor muss zur zweiten Mannschaft

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 12.09.2013 | 18:43 Uhr
Emmanuel Adebayor (M.) muss um seinen Platz in der Mannschaft kämpfen
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Für Emmanuel Adebayor gibt es vorerst keinen Platz in der ersten Mannschaft der Tottenham Hotspur. Der 29-Jährige ist im Sturm nur noch die dritte Wahl und hatte wegen des Todes seines Bruders in Togo zuletzt einige Wochen in Afrika verbracht.

Wie Spurs-Trainer Andre Villas-Boas laut dem "Guardian" bestätigt, kehrt Adebayor am Montag nach London zurück, nachdem er vom Klub einen längeren Aufenthalt in der Heimat gewährt bekommen hatte. Ende August war er bereits kurzzeitig in London, durfte dann aber nochmals nach Togo. "Bis ich es anders entscheide, wird er mit der zweiten Mannschaft trainieren", kündigte Villas-Boas an.

Ohnehin scheint Tottenham derzeit nicht mit dem Togolesen, der im vergangenen Sommer bis 2015 an der White Hart Lane unterschrieb, zu planen. Im Sommer verpflichteten die Londoner Roberto Soldado für rund 30 Millionen Euro vom FC Valencia, der Spanier traf in den ersten vier Pflichtspielen bereits vier Mal. Hinter Soldado gilt Jermain Defoe als erster Backup.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung