Mikel soll Clattenburg angegriffen haben

Von Marco Heibel
Sonntag, 15.09.2013 | 19:02 Uhr
Jon Obi Mikel soll Schiedsrichter Clattenburg attackiert haben
© getty
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Der ehemalige englische Schiedsrichter Mark Halsey hat in seiner Autobiographie enthüllt, dass Chelsea-Profi John Obi Mikel Schiedsrichter Mark Clattenburg nach dem Ligaspiel zwischen dem FC Chelsea und Manchester United am 28. Oktober 2012 körperlich attackiert und verbal bedroht haben soll.

"Laut meinen Informationen stürmte Mikel nach dem Spiel in Mark's Kabine und rief: 'Ich breche dir deine Beine. Du hast mich als Affen bezeichnet'", heißt es in Halsleys Autobiographie "Added time: Surviving cancer, death threats and the Premier League", die in Auszügen in der Zeitung "The Sun" erschienen ist.

Weiter heißt es: "Er wollte Mark schlagen, wurde aber von Chelsea-Trainer Roberto Di Matteo, dessen Assistent Eddie Newton und Mark's Assistenten zurückgehalten."

Der Rassismusfall um den FIFA-Schiedsrichter und den nigerianischen Nationalspieler ging im Oktober des Vorjahres bis vor das FA-Sportgericht. Clattenburg konnten keine rassistischen Äußerungen nachgewiesen werden. Nach vier Wochen war der damals 37-Jährige wieder an der Pfeife. Mikel wurde für die bislang nicht im Detail bekannte Attacke gegen den Referee für drei Spiele gesperrt und musste eine Strafe in Höhe von 72 000 Euro bezahlen.

John Obi Mikel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung