Franzose kritisiert Jugendarbeit der Engländer

Vieira: Englische Jugend im Stillstand

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 24.09.2013 | 19:11 Uhr
Patrick Vieira (4.v.l.) arbeitet inzwischen in der Jugendabteilung von Manchester City
© getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Seit dieser Saison trainiert Patrick Vieira die Nachwuchsabteilung von Manchester City, jetzt übt der Franzose heftige Kritik am englischen Nachwuchsbereich. Die Vereine müssten sich den Änderungen des Fußballs anpassen, es sei entscheidend, junge Spieler an die Profi-Mannschaften heranzuführen.

Dabei sieht Vieira das Problem nicht in den fehlenden Möglichkeiten für Nachwuchsspieler, wie er gegenüber "Sportsmail" auf die Frage, ob junge Spieler in der Premier League eine Chance hätten, ausführte: "Natürlich, warum nicht? Über ausländische Spieler zu sprechen ist die einfache Antwort. Die Probleme sind im Jugendbereich. Wie kann man die Qualität der Jungs erhöhen?"

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion.

Dafür müssten die Nachwuchsabteilungen und -trainer insgesamt offener für Veränderungen werden: "Das Spiel hat sich verändert. Der Fußball ist jetzt komplett anders als vor dreißig oder vierzig Jahren. Ich glaube aber, dass sich der Fußball in England im Nachwuchsbereich nicht verändert hat. Vielleicht ist das eines der Probleme."

Vieira: Mehr Jugendspieler in City-Startelf

Darüber hinaus betonte Vieira, dass zumindest City auf lange Sicht hin wieder mehr Spieler aus der eigenen Jugend in die Profimannschaft heranführen wolle. "Das ist das Ziel", stellte der Franzose klar. Beim 4:1-Sieg über Manchester United stand beim englischen Vizemeister am vergangenen Wochenende lediglich ein englischer Spieler in der Startelf - Torhüter Joe Hart.

"Wir arbeiten daran, die jungen Spieler zu entwickeln und ihnen die besten Möglichkeiten zu geben, damit sie sich verbessern können und bessere Spieler werden. Dadurch sollen sie eine Chance haben, bei den Profis zu spielen. Im Capital One Cup gegen Wigan werden zwei der jungen Spieler, Rony Lopes und Greg Leigh, mit dabei sein. Das ist fantastisch für sie", schwärmte der 37-Jährige.

Der Kader von Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung