Coach verlässt Pressekonferenz

Mourinho sorgt für Eklat

SID
Montag, 30.09.2013 | 20:32 Uhr
Jose Mourinho machen die ausbleibenden Erfolge anscheinend zu schaffen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Bei José Mourinho scheinen nach dem misslungenen Saisonstart mit dem FC Chelsea die Nerven blank zu liegen.

Nach unliebsamen Fragen zu seiner Kadernominierung für das Spiel in der Champions League bei Steaua Bukarest am Dienstag stürmte der Teammanager der Blues am Montag aus der Pressekonferenz und sorgte damit für einen Eklat.

"Ihr wollt also nicht über Spieler sprechen, die dabei sind? Ihr seid nur an denen interessiert, die nicht spielen?", hatte der Portugiese die Journalisten zuvor gefragt, nachdem er wiederholt mit Fragen zum nicht berücksichtigten Ex-Bremer Kevin de Bryune konfrontiert worden war. "Er ist nicht dabei, weil er mir gegen Swindon nicht gefallen und dazu nicht gut trainiert hat", sagte "Mou" über den belgischen Nationalspieler. Danach verließ er wütend die Gesprächsrunde.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Bereits in der vergangenen Woche hatte Mourinho, der sich seit seiner Rückkehr an die Stamford Bridge "The Happy One" nennt, wiederholt Stellung zu seinem Verhältnis mit dem zuletzt wenig eingesetzten Spanier Juan Mata nehmen müssen. Mit elf Punkten belegt Chelsea in der Premier League nur Rang vier. Auch der Auftakt in der Königsklasse gegen den FC Basel (1:2) ging daneben.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung