Liverpool: Anklage gegen Sterling fallengelassen

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 20.09.2013 | 23:41 Uhr
Raheem Sterling ist wieder auf freiem Fuß und steht den Reds zur Verfügung
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Raheem Sterling vom FC Liverpool hat die Anklage wegen Körperverletzung unbescholten überstanden. Dem 18-Jährigen war vorgeworfen worden, seine Ex-Freundin, das 19-jährige Model Shana Ann Rose Halliday, nach einem Streit angegriffen zu haben. Die Anklage wurde jetzt fallengelassen.

Wie mehrere englische Medien berichten, wurde Sterling als unschuldig befunden, nachdem ihn Hallidays Statement nicht ausreichend belasten konnte. "Wir hatten ein hitziges Gespräch, weil ich eine Textnachricht auf seinem Handy gesehen habe. Es fing an, weil ich versucht habe, sein Handy zu nehmen. Wir haben einfach gestritten. Wir haben uns nur beschimpft. Ich habe es begonnen", beichtete die 19-Jährige.

Weiter erklärte das Model, das seine Aussage hinter einer Abschirmung tätigte: "Zehn Minuten, nachdem wir das Restaurant verlassen haben, haben wir an einer Tankstelle angehalten. Als wir zurückkamen, hat er mir gesagt, dass ich das Auto verlassen soll und ich habe erwidert, dass ich das nicht mache, weil es geregnet hat." Sterling aber habe darauf bestanden: "Er sagte, ich müsse aus dem Auto. Er hat mich geschubst und gesagt, er wäre fertig. Ich habe seine Brust und seinen Arm weggedrückt und er hat mich am Arm und an meinem Rücken weggedrückt."

Sterling, der bislang per Kaution auf freiem Fuß war, ist damit jetzt frei und steht Liverpool zum Ligaspiel beim FC Southampton zur Verfügung.

Raheem Sterling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung