Nach Gelber Karte im Spiel gegen Crystal Palace

David Moyes verbietet Ashley Young Schwalben

Von Philipp Hecker
Sonntag, 15.09.2013 | 17:31 Uhr
Ashley Young (r.) versuchte gegen Crystal Palace einen Elfmeter zu schinden
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Manchester Uniteds Ashley Young hat das Missfallen seines Trainers David Moyes auf sich gezogen. Der Engländer hatte sich gegen Crystal Palace im Strafraum bei Kagisho Dikgacoi eingehakt und von Schiedsrichter Jon Moss die Gelbe Karte gesehen. Eine Szene, die David Moyes trotz des 2:0-Siegs übel aufstieß.

"Ich habe immer gesagt, dass ich Schwalben nicht mag. Er verdient es, angezählt zu werden. Ich will keinen meiner Spieler beim Vortäuschen sehen", erklärte der United-Coach und kündigte ein Gespräch mit Young an.

Der 28-jährige Flügelstürmer kassierte am Samstag bereits die dritte Gelbe Karte seiner Premier-League-Karriere wegen einer Schwalbe. Schon Moyes-Vorgänger Sir Alex Ferguson ermahnte ihn vor zwei Jahren zur Fairness.

Kurioserweise wurde Young kurz vor der Halbzeit per Notbremse im Strafraum von Dikgacoi gestoppt. Referee Jonathan Moss gab Elfmeter und die Rote Karte. Auch das beurteilte Moyes kritisch: "Ich bin kein Fan der Regel, dass man den letzten Mann bei einem Foul immer mit einer Roten Karte vom Platz stellen muss."

Ashley Young im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung