Premier League, 3. Spieltag

Girouds Tor genügt Arsenal gegen Tottenham

Von Adrian Bohrdt
Sonntag, 01.09.2013 | 19:10 Uhr
Olivier Giroud (r.) und der FC Arsenal bejubeln den 1:0-Treffer gegen ihren Rivalen
© getty
Advertisement
Premier League
Man City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Arsenal rettet im Derby ein frühes 1:0 über die Zeit. Liverpool schlug Erzrivale Manchester United und übernimmt die Tabellenführung. Manchester City tut sich gegen den nächsten Aufsteiger schwer, siegt aber dank Negredo und Toure.

FC Arsenal - Tottenham Hotspur 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Giroud (23.)

Das Nord-London-Derby begann temporeich. Arsenal, das auf den verletzten Lukas Podolski verzichten musste, stellte die Spurs-Abwehr in der Anfangsphase vor Probleme. In der zweiten und sechsten Minute scheiterte Santi Cazorla jeweils per direktem Freistoß knapp an der Führung.

Anschließend drehte Tottenham etwas auf. Das 1:0 erzielten jedoch die Gunners in der 23. Minute, als Olivier Giroud eine Kombination über Tomas Rosicky und Theo Walcott vollendete. Danach nahm Arsenal den Schwung mit und hatte durch Walcott (26.) und Aaron Ramsey (30.) weitere Großchancen, die jedoch ungenutzt blieben.

Nach der Pause erhöhten die Spurs endlich den Druck: In der 76. Minute vergaben der eingewechselte Jermain Defoe und Roberto Soldado eine Doppelchance für Tottenham. Allerdings wurden die Spurs dadurch defensiv anfällig. Schon im Gegenzug scheiterte Walcott am gut aufgelegten Torwart Hugo Lloris. Arsenal verteidigte schließlich in einer hektischen Schlussphase das knappe 1:0.

FC Liverpool - Manchester United 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Sturridge (4.)

Shinji Kagawa stand bei Manchester nicht im Kader. Wayne Rooney fehlte, weil er im Training mit Phil Jones zusammengeprallt war und eine Platzwunde davongetragen hat. Liverpool startete furios und ging früh in Führung. Nach einem Eckball von Steven Gerrard verlängerte Daniel Agger per Kopf. Daniel Sturridge köpfte den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend aus drei Metern ein. Damit hat Sturridge bisher alle drei Ligatore der Reds erzielt.

Auch in der Folgezeit war Liverpool klar besser, von Manchester war nichts zu sehen. Erst nach dem Seitenwechsel wurde die Mannschaft von Trainer David Moyes stärker, ohne wirklich zu überzeugen. Die besten Möglichkeiten hatten Nani (77.) und Robin van Persie (87.).

Nani scheiterte mit einem Knaller aus 18 Metern an Keeper Simon Mignolet. Van Persie verfehlte das Tor aus sechs Metern aus spitzem Winkel. So blieb es beim verdienten Sieg für Liverpool, das damit auch das dritte Spiel der Saison mit 1:0 gewonnen hat. United hat lediglich vier Zähler auf dem Konto.

Manchester City - Hull City Tigers 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Negredo (65.), 2:0 Toure (90.)

Die Anfangsphase im Etihad Stadium gehörte ganz klar den Gästen aus Hull, bei denen Nick Proschwitz abermals nicht im Kader stand. In der 7. Minute lief Sone Aluko nach einem Querschläger von Matija Nastasic allein auf Joe Hart zu, legte den Ball aber um Zentimeter am Tor vorbei. Sieben Minuten später scheiterte Robert Koren mit einem Fernschuss ebenfalls nur knapp an der Gästeführung.

City wirkte behäbig und gewann nur langsam Kontrolle über das Spiel, während Hull immer wieder gefährlich konterte. Umso glücklicher ging der Champions-League-Teilnehmer nach 65 Minuten durch den Kopfball des zur Halbzeit eingewechselten Alvaro Negredo nach scharfer Hereingabe von Pablo Zabaleta in Front.

Bemerkenswert: Selbst die Führung gab der Pellegrini-Elf kaum Sicherheit, City blieb defensiv angreifbar und konterte fahrig. Erst der verwandelte direkte Freistoß von Yaya Toure in der Schlussminute beendete das Zittern für ManCity, das sich mit sechs Punkten in der Spitzengruppe der Liga einsortiert. Hull steht weiterhin bei drei Zählern.

Die Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung