Liverpool und Fulham entgehen Blamage

SID
Mittwoch, 28.08.2013 | 00:03 Uhr
Der FC Liverpool entging nur knapp einer Blamage
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Liverpool und der FC Fulham sind in der zweiten Runde des englischen Ligapokals haarscharf an einer Blamage vorbeigeschrammt. Die Reds setzten sich mit 4:2 nach Verlängerung gegen den Drittligisten Notts County durch. Fulham gewann im Elfmeterschießen mit 5:4 beim Viertligisten Burton Albion.

An der Anfield Road führte Liverpool zur Halbzeit durch die Treffer von Raheem Sterling (4.) und Daniel Sturridge (29.) bereits mit 2:0. Doch nach dem Seitenwechsel verlor das Team von Trainer Brendan Rodgers komplett den Faden.

Yoann Arquin (62.) und Adam Coombes (84.) brachten Notts County in die Verlängerung. Dort entschieden dann erneut Sturridge (105.) und Jordan Henderson (110.) die Partie zu Gunsten der Reds.

Noch schwerer tat sich Fulham bei Burton Albion. Adel Taarabt (36.) brachte die Londoner zunächst auf Kurs, ehe Jack Dyer (85.) für das 1:1 sorgte. In der Verlängerung brachte Michael Symes (101.) den Viertligisten der Sensation ganz nah, Hugo Rodallega (117.) rettete Fulham ins Elfmeterschießen. Nur ein Elfer war nicht drin, David Stockdale parierte den Schuss von Dyer.

Crystal Palace scheitert

Mit Hull City (1:0 nach Verlängerung beim Drittligisten Leyton Orient), Norwich City (6:3 gegen Viertligist FC Bury), Sunderland (4:2 gegen Drittligist Milton Keynes Dons), West Ham United (2:1 gegen Viertligist Cheltenham Town), dem FC Southampton (5:1 beim Zweitligisten FC Barnsley) und West Bromwich Albion (3:0 gegen Fünftligist Newport County) zogen sechs weitere Premier-League-Klubs in die dritte Runde ein.

Crystal Palace zog dagegen beim Drittligisten Bristol City mit 1:2 den Kürzeren.

League Cup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung