Blues bieten höhere Ablöse

Chelsea torpediert Willian-Wechsel zu Tottenham

Von Martin Grabmann
Freitag, 23.08.2013 | 15:40 Uhr
Willian (r.) wechselte erst im Januar von Schachtjor Donezk zu Anschi Machatschkala
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Der fast sichere Transfer von Willian zu Tottenham Hotspur droht im letzten Moment zu platzen. Nachdem der Offensivspieler von Anschi Machatschkala am Mittwoch einen Medizincheck für die Spurs absolvierte, gab der FC Chelsea nun ein höheres Angebot für Willian ab. Blues-Trainer Jose Mourinho ist optimistisch.

Wie englische Medien berichten, haben die Blues am Donnerstag ein Angebot über 37 Millionen Euro für den Brasilianer hinterlegt. Tottenham will bislang 35 Millionen Euro Ablöse zahlen, womit der Verein zum dritten Mal in diesem Sommer den vereinseigenen Transferrekord brechen würde.

Durch die höhere Ablöse hat nun der amtierende Eropa-League-Champion die Nase vorn. "Ich glaube, dass er seine Entscheidung schon getroffen hat", so Mourinho im "Guardian" vielsagend. "Ich spreche nicht so gerne im Voraus über solche Sachen, weil das Fußballgeschäft manchmal verrückt sein kann. Aber ich weiß, was der Spieler will, deswegen können wir es jetzt mehr verheimlichen."

Platzt der Bale-Deal?

Trainer Andre Villas-Boas war bei der Pressekonferenz nach dem 5:0-Erfolg gegen Dinamo Tiflis von den neuen Entwicklungen überrascht: "Ich habe unser Interesse an dem Spieler bestätigt. Alles ist möglich, aber ich weiß nichts über die Umstände, weil wir gerade ein Spiel hatten."

Bereits zu Beginn der Woche hatte Willian sich erst kurzfristig entschieden, den Spurs den Vorzug vor dem FC Liverpool zu geben. Die Reds waren noch am Montag sicher, den 25-Jährigen für 30 Millionen Euro verpflichten zu können. Willian wechselte erst im Januar von Schachtjor Donezk zu Anschi Machatschkala. In der laufenden Saison bereitete er in vier Pflichtspieleinsätzen drei Tore vor.

Willian sollte an der White Hart Lane der Nachfolger von Gareth Bale werden, den es zu Real Madrid zieht. Nun vermuten englische Medien, dass der Deal scheitern könnte, weil die Spurs keinen geeigneten Nachfolger für den Waliser parat hätten.

Willian im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung