Fussball

Rangnick bald Trainer beim FC Everton?

Von Felix Götz
Ralf Rangnick könnte vom Posten des Sportdirektors auf die Trainerbank zurückkehren
© getty

Ralf Rangnick ist offenbar als Trainer des Premier-League-Klubs FC Everton im Gespräch. Der Sportdirektor von Red Bull Salzburg und RB Leipzig soll sich bereits zu Gesprächen mit Everton-Besitzer Bill Kenwright getroffen haben.

Den Posten als Sportdirektor scheint einen Trainer einfach nicht richtig auszufüllen. Nach Robin Dutt, der sein Amt beim DFB niedergelegt hat und künftig Werder Bremen coacht, könnte nun auch Ralf Rangnick vom Bürostuhl auf die Trainerbank zurückkehren.

Einem Bericht der "Sun" zufolge ist der aktuelle Sportdirektor von Red Bull Salzburg und RB Leipzig ein heißer Kandidat auf die Nachfolge des zu Manchester United gewechselten David Moyes beim FC Everton. Rangnick soll bereits auf der Insel gewesen sein und sich mit Klub-Besitzer Bill Kenwright unterhalten haben.

Martinez wohl nicht mehr erste Wahl

Dabei galt es bereits als sicher, dass Roberto Martinez von Wigan Athletic zu den "Toffees" kommen würde. Doch nun scheint Rangnick die erste Wahl beim Verein aus Liverpool zu sein.

Der 54-Jährige wäre der erste deutsche Coach in der Premier League. In Deutschland trainierte er bereits den SSV Ulm, den VfB Stuttgart, Hannover 96, Schalke und Hoffenheim. 2011 trat Rangnick auf Schalke aufgrund eines Erschöpfungs-Syndroms zurück. Im Juni 2012 übernahm er dann den Posten des Sportdirektors bei Red Bull.

Ralf Rangnick im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung