Zehn Tage nach Ausschreitungen

Polizei verhaftet drei weitere Millwall-Fans

SID
Dienstag, 23.04.2013 | 13:49 Uhr
Nach dem 2:0-Erfolg von Wigan Athletic über den FC Millwall kam es danach zu Ausschreitungen
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Die Londoner Polizei hat zehn Tage nach den Ausschreitungen im englischen Pokalhalbfinale drei weitere Anhänger des englischen Fußball-Zweitligisten FC Millwall festgenommen.

Bei den Maßnahmen im Großraum London seien Männer im Alter von 21, 22 und 27 verhaftet worden, teilte die Polizeibehörde der Stadt mit. Die Männer gelten als mögliche Rädelsführer der Krawallen, die Anzahl der Festnahmen stieg auf 23.

Im Pokalhalbfinale zwischen Millwall und Wigan Athletic (0:2) im Londoner Wembley-Stadion waren am 13. April Hooligans des berüchtigten FC Millwall in der zweiten Halbzeit aufeinander losgegangen. Die Polizei nahm noch im Stadion elf Randalierer fest. Der FC Millwall kündigte an, die identifizierten Gewalttäter lebenslang von allen Partien des Vereins auszuschließen.

FC Millwall im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung