Ferguson dementiert Rooney-Wechsel

Von Felix Götz
Freitag, 19.04.2013 | 16:08 Uhr
Wayne Rooney wird laut Sir Alex Ferguson nicht nach Paris wechseln - ganz im Gegenteil
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Sir Alex Ferguson hat Gerüchte, wonach der Wechsel von Wayne Rooney im Sommer von Manchester United zu Paris Saint-Germain perfekt wäre, zurückgewiesen. Mehr noch: Der Trainer der Red Devils kann sich nicht vorstellen, dass sein Angreifer überhaupt nach Frankreich gehen wird. Ashley Young fällt mit seiner Knöchelverletzung derweil bis Saisonende aus.

"Ich denke, dass da überhaupt nichts dran ist", wird Ferguson vom "Guardian" zitiert. Rooney wurde von Ferguson zuletzt immer wieder mal auf der Bank gelassen, von Zoff zwischen den beiden United-Legenden war gar die Rede.

Dies befeuerte die Spekulationen um einen möglichen Wechsel Rooneys nach Paris. Der Vertrag des 27-Jährigen in Manchester läuft noch bis 2015. Rooney kam in dieser Saison in der Premier League bislang 24 Mal zum Einsatz. Dabei erzielte er 12 Tore.

Young fehlt bis Saisonende

United muss derweil auf seinem Weg zum 20. Meistertitel auf Mittelfeldspieler Ashley Young verzichten. Wie Ferguson am Freitag mitteilte, werde der 27 Jahre alte englische Nationalspieler wegen einer Knöchelverletzung in den restlichen fünf Spielen der Saison fehlen. "Wir sind zunächst von einer Pause von zwei bis drei Wochen ausgegangen. Jetzt fällt er bis zum Saisonende aus", sagte Ferguson.

ManUnited liegt in der Tabelle der Premier League praktisch uneinholbar mit 13 Punkten vor dem Stadtrivalen Manchester City. Sollten die Red Devils am Montag gegen Aston Villa gewinnen und City, das eine Partie weniger absolviert hat, bei Tottenham Hotspur verlieren, wäre der Jubiläumstitel auch rechnerisch garantiert.

Manchester United im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung