Nachfolger für Rafael Benitez gesucht

Medien: Chelsea verhandelt mit Manuel Pellegrini

Von Thomas Jahn
Donnerstag, 18.04.2013 | 12:18 Uhr
Verlässt Manuel Pellegrini Malaga und steht bald beim FC Chelsea an der Linie?
© getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Medienberichten zufolge verhandelt der FC Chelsea mit Trainer Manuel Pellegrini vom FC Malaga. Der Chilene könnte somit nach der laufenden Saison Nachfolger von Blues-Interimscoach Rafael Benitez werden. Pellegrinis Berater geht jedoch von einem Verbleib in Spanien aus.

Pellegrinis Vertrag beim FC Malaga läuft noch bis Juni 2015, dennoch soll es laut der "Sun" nun erste Gespräche mit Verantwortlichen der Londoner gegeben haben.

Der 59-Jährige hat offenbar eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, durch die er den spanischen Klub für vier Millionen Euro verlassen könnte.

Chelsea wollte die angeblichen Verhandlungen bislang nicht kommentieren. Gesprächsfreudiger zeigte sich zuletzt dagegen Pellegrinis Agent Jesus Martinez, der noch immer von einem Verbleib des Trainers in Spanien ausgeht: "Niemand kam mit vier Millionen nach Malaga und fragte um Erlaubnis, mit Pellegrini zu sprechen. Deshalb haben wir beide Beine auf dem Boden und versuchen, das Projekt fortzusetzen."

"Müssen mit Malaga über viele Dinge sprechen"

Zuletzt nährten ausstehende Gehaltszahlungen und Malagas Sperre für das internationale Geschäft in der kommenden Saison die Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang des Trainers. "Wir müssen mit Malaga über viele Dinge sprechen", hatte Martinez in diesem Zusammenhang konstatiert.

Pellegrini steht seit 2010 für den Primera-Division-Klub an der Seitenlinie, in der Saison 2011/12 führte er das Team auf Rang vier und damit zum besten Ergebnis der Vereinsgeschichte. Bei Malagas erster Teilnahme an der Königsklasse scheiterte die Pellegrini-Elf in dieser Saison erst in der Nachspielzeit im Rückspiel des Viertelfinals an Borussia Dortmund (0:0, 2:3).

Chelsea FC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung