Fussball

"Mourinho würde der Premier League gut tun"

Von Marco Nehmer
Der 35-jährige Portugiese war zwischen 2003 und 2008 Mitglied in Mourinhos Trainerstab
© getty

Andre Villas-Boas hofft auf eine Rückkehr von Jose Mourinho in die Premier League. Der Trainer von Tottenham Hotspur würde ein neuerliches Engagement des Portugiesen in England begrüßen, da es der Liga zusätzlichen Glanz verleihen würde.

"Er ist ein internationaler Top-Trainer", so Villas-Boas gegenüber Medienvertretern. "Die englische Liga zieht weiterhin die besten Spieler der Welt an."

Sollte sich auch Mourinho wieder von der Premier League angezogen fühlen, würde es die Liga weiter aufwerten, so der Portugiese: "Ich denke, es wäre für alle eine tolle Sache."

Gerüchte um Mourinho-Abschied halten sich

Mourinho arbeitete von 2004 bis 2007 in der höchsten englischen Spielklasse beim FC Chelsea. Mit den "Blues" holte der 50-Jährige Erfolgstrainer zwei Mal den Meistertitel. Über Inter Mailand landete "The Special One" bei Real Madrid, wo sich die Gerüchte um seinen baldigen Abschied hartnäckig halten.

Villas-Boas und Mourinho verbindet eine jahrelange Zusammenarbeit. Beim FC Porto, dem FC Chelsea und Inter Mailand fungierte Villas-Boas als Co-Trainer unter Mourinho.

André Villas-Boas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung