Fussball

Medien: Nasri liebäugelt mit PSG-Wechsel

Von Lars Thielecke
Samir Nasri, hier gegen Manchester United, soll mit einem Abgang von City spekulieren
© getty

Medienberichten zufolge könnte Samir Nasri im Sommer Manchester City verlassen, nachdem er letzte Woche von Trainer Roberto Mancini öffentlich kritisiert worden war. Paris Saint-Germain soll großes Interesse am Spielmacher haben.

Die "Daily Mail" will von vereinsnahen Quellen erfahren haben, dass Nasri ernsthaft nachdenkt, Manchester City im Sommer zu verlassen.

Der französische Spielmacher ist offenbar enttäuscht von Roberto Mancinis Verhalten: Dieser hatte ihn letzte Woche öffentlich kritisiert.

Der Verbleib von Trainer Mancini soll ein wichtiger Faktor für die Entscheidung Nasris sein.

Die Meldungen über die Unzufriedenheit des 25-Jährigen riefen angeblich PSG-Sportdirektor Leonardo auf den Plan. Der Brasilianer wollte Nasri schon 2011 nach Paris holen, hatte aber das Nachsehen gegenüber City.

Im Sommer soll ein neuer Versuch gestartet werden. Die geforderte Ablöse würde wohl etwa 28 Millionen Euro betragen. City könnte durch einen Verkauf Nasris Gehalt von etwa 10 Millionen Euro pro Saison einsparen.

Samir Nasri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung