Liverpool: Mehr als 100 Millionen Euro Schulden

SID
Montag, 04.03.2013 | 13:56 Uhr
Mussten rote Zahlen verlesen: Liverpools Geschäftsführer Ian Ayre (r.) und Brendan Rodgers
© getty

Die Schulden des englischen Renommierklubs FC Liverpool sind auf mehr als 100 Millionen Euro gestiegen. Grund: Fehlende Einnahmen aus der Champions League.

Den Zeitraum zwischen dem 1. August 2011 und dem 31. Mai 2012 schlossen die Reds mit einem finanziellen Verlust von rund 47 Millionen Euro ab, die Gesamtschulden liegen bei über 100 Millionen Euro.

Als Hauptgrund gab Geschäftsführer Ian Ayre die fehlenden Einnahmen aus der Champions League an. Liverpool trat zuletzt in der Spielzeit 2009/2010 in der Königsklasse an. Im Bilanzzeitraum verpasste die Mannschaft von der Anfield Road auch die Teilnahme an der Europa League.

Der FC Liverpool im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung