Medien: Podolski bei Arsenal vor dem Absprung?

Von Marco Heibel
Dienstag, 12.03.2013 | 11:31 Uhr
Lukas Podolski und Per Mertesacker - gehen die beiden Deutschen bald wieder getrennte Wege?
© getty
Advertisement
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Englische Medien berichten, dass Lukas Podolski den FC Arsenal nach nur einen Jahr bereits wieder verlassen könnte. Angeblich haben Juventus Turin und Atletico Madrid großes Interesse daran, den derzeit verletzten Nationalspieler zu verpflichten.

Wie die "Sun" berichtet, soll vor allem Serie-A-Spitzenreiter Juventus Turin an dem 27-jährigen Linksfuß interessiert sein. Als Ablöse seien 17 Millionen Euro im Gespräch. Auch Podolskis Jahresgehalt von geschätzten sechs Millionen sei dabei kein Problem, so die Zeitung.

Nachdem Podolski bei den Gunners lange einen Stammplatz innehatte, wurde er von Arsenal-Trainer Arsene Wenger bei seinen letzten drei Liga-Einsätzen nur eingewechselt. Angeblich ist der Franzose unzufrieden mit Podolskis Engagement in der Rückwärtsbewegung.

Abschied nach nur einem Jahr?

Aktuell laboriert der 107-fache Nationalspieler an einer Sprunggelenksverletzung, die auch einen Einsatz im Champions-League-Spiel gegen Bayern München am Mittwoch verhindert.

Podolski war erst im Sommer 2012 für eine Ablöse von 13 Millionen Euro vom 1. FC Köln zum FC Arsenal gewechselt, wo er noch bis zum 30. Juni 2016 unter Vertrag steht. In 34 Pflichtspieleinsätzen für die Londoner erzielte er bislang 13 Tore.
Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung