Fussball

Chelsea zwingt United ins Entscheidungsspiel

Von Adrian Bohrdt / Martin Jahns
Gruß nach oben: Ramires (M.) erzielte den Ausgleichstreffer für Chelsea
© getty

Manchester United droht nach dem Aus in der Champions League auch Ungemach im FA Cup. Gegen den FC Chelsea reichte es nach einer 2:0-Führung nur zu einem schmeichelhaften Remis. Manchester City steht dagegen nach einem Kantersieg gegen Barnsley bereits im Halbfinale. Das Gleiche gilt für Wigan Athletic, das beim FC Everton eine faustdicke Überraschung gelang.

Manchester United - FC Chelsea

Tore: 1:0 Chicharito (5.), 2:0 Rooney (11.), 2:1 Hazard (59.), 2:2 Ramires (68.)

Mit Wayne Rooney in der Startelf hat Manchester United den Einzug ins Halbfinale des FA Cups vorerst verpasst. Trotz einer 2:0-Führung gelang United im Old Trafford gegen den FC Chelsea ein letztlich schmeichelhaftes 2:2 (2:0). Ein Entscheidungsspiel an der Stamford Bridge muss nun die Entscheidung bringen.

Wayne Rooney, der im Achtelfinalrückspiel in der Champions League gegen Real Madrid (1:2) nur auf der Bank gesessen hatte, durfte gegen die Londoner von Anfang an ran. Dafür wich Robin van Persie aus der Startelf. Bei den Gästen erhielt erneut Demba Ba im Sturm den Vorzug vor Fernado Torres.

In der Offensive zeigten sich jedoch zunächst nur die Hausherren - und das gleich zu Beginn mit Erfolg: In der fünften Minute köpfte Javier Hernandez nach einem langen Ball von Michael Carrick aus acht Metern platziert ins rechte Eck ein, nachdem Chelsea-Keeper Petr Cech sein Tor zuvor nur halbherzig verlassen hatte.

Auch beim 2:0 durch Wayne Rooney (11.) machte Cech eine unglückliche Figur. Rooneys Freistoßhereingabe von halblinks segelte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck.

Die Gäste tauchten erstmals in der 22. Minute gefährlich vor dem United-Tor auf, doch Frank Lampard brachte aus 15 Metern nach schöner Vorarbeit von Juan Mata nur ein Schüsschen in die Arme von Keeper David De Gea zustande.

Auf der anderen Seite parierte Cech gegen Rooney aus kurzer Distanz glänzend und wehrte auch den anschließenden Kopfball von David Luiz aufs eigene Tor sehenswert ab.

In der Folgezeit gaben die Gastgeber die Partie zunehmend aus der Hand. Chelsea rannte kontinuierlich an, fand aber zunächst kein Mittel gegen die anfangs stabile Abwehr des englischen Tabellenführers.

Den Bann brach schließlich Eden Hazard durch eine Einzelaktion: Mit einem herrlichen Schlenzer von der Strafraumgrenze ins rechte Eck brachte der Belgier die Blues endgültig zurück in die Partie (59.).

Der Ausgleich gelang schließlich Ramires in der 68. Minute nach einer starken Kombination über Hazard und Oscar, die der Brasilianer mit einem Flachschuss ins linke Eck aus 14 Metern krönte.

Danach war Chelsea dem Sieg näher als United. Doch das Team von Rafael Benitez war trotz der inzwischen stark verunsicherten Defensive Manchesters nicht mehr in der Lage, den Siegtreffer zu erzielen.

So rettete in der 90. Minute De Gea mit einer spektakulären Fußabwehr nach einem Schuss von Mata aus fünf Metern das letztlich schmeichelhafte Unentschieden für United.

Manchester City - FC Barnsley 5:0 (3:0)

Tore: 1:0, 3:0, 4:0 Tevez (11., 31., 50.), 2:0 Kolarov (27.), 5:0 David Silva (65.)

Manchester City hat sich gegen den Zweitligisten FC Barnsley keine Blöße gegeben und ist mit einem 5:0-Kantersieg ins Halbfinale des FA Cups spaziert. Matchwinner war Carlos Tevez, der sich für das Vertrauen von Roberto Mancini nach seinem Verkehrsdelikt mit drei Toren und zwei Vorlagen bedankte.

Nach elf Minuten eröffnete City den Torreigen. Ein hohes Zuspiel von Yaya Toure spitzelte David Silva auf das Tor von Luke Steele. Der Keeper konnte noch an den Pfosten klären, doch von dort sprang der Ball vor die Füße von Carlos Tevez, der problemlos vollendete.

Der amtierende englische Meister stellte in der 27. Minute auf 2:0 und der Widerstand des abstiegsbedrohten Zweitligisten schien schon früh gebrochen. Wieder war Tevez beteiligt, der mit viel Übersicht für Aleksandar Kolarov auflegte. Kurz darauf krönte Tevez seine starke erste Halbzeit mit seinem zweiten Tor nach Zuspiel von David Silva (31.).

Tevez machte auch im zweiten Durchgang da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Einen feinen Außenrist-Pass von Samir Nasri verwertete der Argentinier eiskalt und machte seinen Dreierpack perfekt (50.). Silva wurde vom Argentinier in Szene gesetzt und erhöhte im zweiten Versuch aus kurzer Distanz auf 5:0 (65.).

In der 76. Minute erhob sich dann das Etihad Stadium, um den Mann des Spiels mit stehenden Ovationen zu verabschieden. Tevez machte Platz für James Milner. City schaltete einen Gang zurück und spielte die Uhr herunter. Barnsley musste über die vollen 90 Minuten die Überlegenheit der Citizens anerkennen.

FC Everton - Wigan Athletic 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Figueroa (30.), 0:2 McManaman (32.), 0:3 Gomez (34.)

Wigan Athletic hat im Viertelfinale des FA Cups völlig überraschend mit 3:0 (3:0) beim FC Everton gewonnen und ist damit als erstes Team ins Halbfinale eingezogen. Die Tore fielen dabei innerhalb weniger Minuten. Damit bleibt Abstiegskandidat Wigan im Rennen um einen Platz im internationalen Geschäft.

Vor 35.000 Zuschauern im Goodison Park traf Maynor Figueroa nach einer Ecke nach 30 Minuten zum 1:0 für die Gäste. Bevor sich Everton vom Schock erholen konnte, hatten Callum McManaman (32.) und Jordi Gomez (34.) auf 3:0 erhöht, das war gleichzeitig der Endstand.

FC Millwall - Blackburn Rovers 0:0

Tore: Fehlanzeige

In einer weiteren Viertelfinalpartie trennten sich die beiden Zweitligisten FC Millwall und Blackburn Rovers torlos mit 0:0. Trotz 17:4 Torschüssen konnte Millwall im heimischen Stadion The Den den Halbfinaleinzug nicht perfekt machen und trifft somit unter der Woche im Ewood Park zum Wiederholungsspiel erneut auf die Rovers.

FA Cup: Das Viertelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung