Everton und LA Galaxy wollen Lampard

Von Stefan Petri
Mittwoch, 13.02.2013 | 13:34 Uhr
Frank Lampard ist eine Ikone bei Chelsea - könnte den Verein aber am Saisonende verlassen
© Getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Der Vertrag von Frank Lampard beim FC Chelsea läuft zum Saisonende aus. Nach widersprüchlichen Meldungen über ein neues Vertragsangebot des Champions-League-Siegers für die 34-jährige Vereins-Ikone scheint dessen Zukunft wieder völlig offen. Nun sollen auch die Los Angeles Galaxy und Premier-League-Konkurrent FC Everton Interesse an Lampard bekundet haben.

Wie der "Daily Star" berichtet, bietet der FC Everton Lampard einen Dreijahresvertrag an - bei Chelsea würde er, wenn überhaupt, wohl nur ein weiteres Jahr bleiben können. Beim Gehalt müsste er allerdings Abstriche machen: In Everton würde er weniger als fünf Millionen Euro pro Saison verdienen können.

Lampard als "neuer Beckham"

Robbie Keane von den LA Galaxy hofft ebenfalls auf Frank Lampard als Neuzugang. Nach dem Abschied von David Beckham aus der MLS wäre Lampard ein weiterer großer Name in den USA.

"Wir wollen gute Spieler in die Liga bekommen", sagte Keane der "Sun". "Es ist gut für sie, und für Galaxy auch, wenn sie mit großen Namen in Verbindung gebracht wird - und Frank ist ein großer Name. Hoffentlich können wir ihn bekommen."

In Los Angeles könnte Lampard etwa vier Millionen Euro pro Jahr verdienen. Außerdem gibt es weiteres Interesse aus dem Ausland, etwa von Paris St.-Germain, dem AC Milan oder von chinesischen Klubs. Lampard selbst hat wiederholt erklärt, seine Karriere bei Chelsea fortsetzen zu wollen.

Frank Lampard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung